Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

2. Liga

Schalke 04 holt Bernd Schröder als Vorstandsvorsitzenden

Schalke-Vorstand
+
Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Moritz Dörnemann (l-r), Bernd Schröder und Aufsichtsratschef Axel Hefer.

Beim Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04 übernimmt Bernd Schröder ab dem 1. Januar 2022 den Posten des Vorstandsvorsitzenden.

Gelsenkirchen - Der 55-Jährige kommt von Bayer Leverkusen und soll zukünftig die Ressorts Strategie, Kommunikation, Marketing und Vertrieb verantworten. Das entschied der Aufsichtsrat des Clubs auf seiner Sitzung und vollzog damit eine Veränderung der Vorstandsstruktur. Bisher bestand das Gremium lediglich aus Sport-Vorstand Peter Knäbel und Finanzchefin Christina Rühl-Hamers.

„Denkbar beste Wahl“

„Bernd Schröder ist die denkbar beste Wahl, um unseren Verein in eine erfolgreiche Zukunft zu führen, er passt perfekt in das gesuchte Profil“, sagte Aufsichtsratschef Axel Hefer. „Als erfahrener und umsetzungsstarker Topmanager hat er sich bereits in unterschiedlichen Aufgaben und Themenfeldern erfolgreich bewiesen. Von seinen Führungsqualitäten - ein zentrales Kriterium bei der Suche der Findungskommission - sind wir absolut überzeugt“, betonte Hefer.

Schröder war seit Mai 2019 in Leverkusen Direktor Marketing und Vertrieb. Davor war der promovierte Volkswirt insbesondere für die Allianz Versicherung, die Bertelsmann-Gruppe, Direct Group und die Christ Juweliere und Uhrmacher GmbH tätig. „Ich stehe fest hinter den Schalker Werten, liebe die Emotionen und die besondere Leidenschaft dieses großen Traditionsvereins. Es wird mir eine Freude und Ehre sein, als Teil des Teams, bestehend aus Vorstand und Aufsichtsrat, Schalke zu seinem unverwechselbaren Kern, zu seinem Platz in der Gesellschaft und zu sportlichen Erfolgen zu führen“, sagte Schröder. dpa

Kommentare