Knieprobleme

Boateng wegen Knieproblemen abgereist

+
Fehlt Schalke gegen Bukarest: Kevin-Prince Boateng.

Bukarest - Fußball-Bundesligist Schalke 04 muss im wegweisenden Champions-League-Spiel am Dienstagabend beim rumänischen Meister Steaua Bukarest auf seinen Offensivstar Kevin-Prince Boateng verzichten.

Der ghanaische Nationalspieler reiste am Nachmittag wegen Problemen an seinem lädierten linken Knie ab. Der 26-Jährige wird in München behandelt, damit er am Samstag (18.30 Uhr) im Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart wieder eingesetzt werden kann. „Wir werden das in den Griff bekommen, er wird am Samstag spielen“, sagte aber Schalkes Manager Horst Heldt eine knappe Stunde vor dem Anpfiff recht entspannt bei Sky.

Boateng ist bereits seit längerem bei dem Münchner Physiotherapeuten Ralph Frank in Behandlung, der sein linkes Knie immer wieder stabilisiert. Nach Heldts Angaben traten die neuen Probleme nach der Länderspielreise Boatengs in der vergangenen Woche auf. Der gebürtige Berliner hatte mit Ghana in Kairo die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien perfekt gemacht. Nach seiner Einwechslung in der Schlussphase erzielte er das einzige Tor beim 1:2. „Er war knapp zwei Wochen bei der Nationalmannschaft. Aber das Knie muss wegen der Statik regelmäßig kontrolliert werden, und das kann nicht jeder“, beschrieb Heldt das Problem bei Boateng.

Auch auf Jungstar Julian Draxler muss Schalke in Bukarest zunächst verzichten. Der 19-Jährige, der an einem grippalen Infekt leidet, sitzt zunächst auf der Bank. Für ihn spielt Christian Fuchs im linken Mittelfeld. Für Boateng, der beim 3:3 am Samstag in Frankfurt als Stürmer aufgelaufen war, kehrt Adam Szalai in die Startformation zurück.

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser