Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Europäische Fußball-Union

UEFA kippt 30-Prozent-Grenze bei der Zuschauerzulassung

UEFA
+
Die Europäische Fußball-Union hat ihre Begrenzung bei der Zulassung von Zuschauern aufgehoben.

Nyon (dpa) - Die Europäische Fußball-Union hat ihre Begrenzung bei der Zulassung von Zuschauern aufgehoben.

Die seit dem 1. Oktober 2020 gültige Beschränkung auf bis zu 30 Prozent der Stadionkapazität werde nicht mehr benötigt, weil die 55 Mitgliedsverbände mit unterschiedlichen Situationen in der Bekämpfung der Corona-Pandemie konfrontiert seien, teilte die UEFA am 31. März nach der Sitzung des Exekutivkomitees mit. Die Entscheidung zur Zahl der zugelassenen Fans bei von der UEFA organisierten Partien liege nun bei den nationalen Behörden und Verbänden.

Fans aus dem Ausland werden allerdings weiterhin nicht zugelassen, der UEFA-Beschluss ist zunächst bis vor den Endspielen der Champions League und Europa League im kommenden Mai gültig.

Bei der EM in diesem Sommer (11. Juni bis 11. Juli) bevorzugt die UEFA die Spielorte, die eine Zulassung von Zuschauern garantieren können, wie UEFA-Präsident Aleksander Ceferin zuletzt geäußert hatte. Eine erste Frist zur Einreichung von Konzepten läuft bis zum 7. April.

© dpa-infocom, dpa:210331-99-43759/3

Mitteilung

Europäische Fußball-Union

Kommentare