Das BGB regelt den Transferschluss

Transferperiode endet erst zwei Tage später

Düsseldorf  - Die Transferperiode im deutschen Profifußball wird in dieser Saison nicht wie sonst üblich am 31. August enden. Grund hierfür ist eine unklare Fristenregelung der DFL.

Die Transferperiode I im deutschen Profifußball 2013/2014 endet nicht am 31. August, sondern erst am 2. September. Weil der übliche Stichtag 31. August auf einen Samstag fällt, bleibt Vereinen und Spielern diesmal 48 Stunden mehr Zeit für Transfers. Anträge müssen der Deutschen Fußball Liga am 2. September bis 12.00 Uhr vorliegen. Bis 18.00 Uhr müssen die Vertragsunterlagen eingereicht sein. Das geht aus der DFL-Homepage und einem Bericht von „kicker online“ hervor.

Da die DFL keine spezifische Fristenregelung hat, gilt nach „kicker“-Angaben die allgemeine Fristenregelung des BGB (Paragraf 193). Demnach verschiebt sich die Frist auf den nächstfolgenden Werktag, wenn der Stichtag kein Werktag ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser