DFB-Pokal

Bremen bangt um Pizarro

+
Der Einsatz von Claudio Pizarro im DFB-Pokal ist fraglich.

Bremen - Titelverteidiger Werder Bremen bangt vor dem Achtelfinale des DFB-Pokals um den Einsatz von Stürmer Claudio Pizarro. Der Peruaner laboriert an einer Sprunggelenksverletzung.


Nach Angaben von Werder-Trainer Thomas Schaaf zog sich der 31-Jährige beim 4:1-Sieg in Bochum “eine Prellung oder Stauchung“ zu. Zwar sei nichts kaputt, der Einsatz des Stürmers am Mittwoch (19.00 Uhr) gegen Zweitligist 1. FC Kaiserslautern aber in Gefahr.


“Ich will nicht hoffen, dass er ausfällt, aber ausschließen kann ich es auch nicht“, sagte Schaaf. Auch wenn “Knipser“ Pizarro fehlen sollte, sind die Chancen des Pokalsiegers auf das Weiterkommen gut. Im Pokal ist der Bundesliga-Dritte im heimischen Weserstadion seit über 21 Jahren ungeschlagen: Die letzte Niederlage datiert vom 13. April 1988 gegen Eintracht Frankfurt (0:1).

dpa

Kommentare