Spielerfrauen besuchen Frankreich-Team

Diese Schönheit vermisst Frau Ribéry

Ludivine Sagna, Ex-Model und Partnerin von Abwehrspieler Bacary Sagna.

Rio de Janeiro - Die französische Nationalmannschaft kann bei der WM in Brasilien ab sofort auf ganz besonders liebevolle Unterstützung bauen.

Die Spielerfrauen der „Blauen“ sind am Zuckerhut angekommen und werden ihren Männern ab dem letzten Gruppenspiel am Mittwoch (22.00 Uhr MESZ/ZDF) in Rio de Janeiro gegen Ecuador im Stadion die Daumen drücken. Die Damen dürfen bis zum Finale bleiben, sofern Frankreich so weit kommt.

Ludivine Sagna, Ex-Model und Partnerin von Abwehrspieler Bacary Sagna, schwärmte gleich in mehreren Interviews vom neuen Geist in der Mannschaft. Dort herrsche „ein unglaublicher Zusammenhalt“, sagte die Wortführerin der „WAGS“ („Wives and Girlfriends“). Die 25-Jährige twitterte von der Anreise ein Foto aus dem Flugzeug, das sie mit vier weiteren Spielerfrauen zeigt. Alle lächeln erwartungsfroh.

„Wir sind stolz darauf, unsere Männer spielen zu sehen. Ich verrate Ihnen mal ein Geheimnis: Unsere Jungs können weit kommen. Warum sollten sie nicht den Titel gewinnen?“, sagte Madame Sagna, und schloss den Schlachtruf „Allez les Bleus!“ an.

Frack Ribéry und seine Wahiba auf dem Oktoberfest.

Während die Mitspieler ihres Mannes auf Superstar Franck Ribery verzichten müssen, fehlt Sagna dessen Ehefrau. „Ich werde Wahiba wirklich vermissen. Es ist immer ein Spaß mit ihr“, sagte sie. Für die Zeit nach der WM, verriet Sagna, wünsche sie sich ein drittes Kind. „Aber bitte ein Mädchen! Ich habe schon drei Männer zu Hause, das ist echt anstrengend.“

sid

Ist SIE der schönste Fan bei der WM?

Wow! So schön und bunt sind die WM-Fans

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser