Siege für Dortmund und Augsburg, Schalke mit Remis

Die Dortmunder haben den Sprung ins 1/16-Finale der Europa League geschafft. Foto: Guido Kirchner
1 von 6
Die Dortmunder haben den Sprung ins 1/16-Finale der Europa League geschafft. Foto: Guido Kirchner
Marco Reus: Erst Torschütze, dann verletzt raus. Foto: Bernd Thissen
2 von 6
Marco Reus: Erst Torschütze, dann verletzt raus. Foto: Bernd Thissen
Augsburgs Raul Bobadilla erzielte gegen Alkmaar gleich drei Treffer. Foto: Stefan Puchner
3 von 6
Augsburgs Raul Bobadilla erzielte gegen Alkmaar gleich drei Treffer. Foto: Stefan Puchner
Raul Bobadilla verwandelte einen Freistoß zum 1:0 für Augsburg. Foto: Stefan Puchner
4 von 6
Raul Bobadilla verwandelte einen Freistoß zum 1:0 für Augsburg. Foto: Stefan Puchner
Leroy Sané (M.) und die Schalker kamen nur zu einem schmeichelhaften 1:1 in Prag. Foto: Thomas Eisenhuth
5 von 6
Leroy Sané (M.) und die Schalker kamen nur zu einem schmeichelhaften 1:1 in Prag. Foto: Thomas Eisenhuth
Johannes Geis (M.) traf für Schalke per Elfmeter zum 1:1. Foto: Thomas Eisenhuth
6 von 6
Johannes Geis (M.) traf für Schalke per Elfmeter zum 1:1. Foto: Thomas Eisenhuth

Berlin (dpa) - Borussia Dortmund und der FC Augsburg haben in der Europa League klare Siege geschafft.

Der Bundesliga-Zweite setzte sich mit 4:0 gegen den FK Qäbälä aus Aserbaidschan durch und hat als erstes deutsches Team den Sprung in die Runde der letzten 32 geschafft. Der Bundesliga-Letzte aus Augsburg gewann vor allem dank dreier Tore von Raul Bobadilla mit 4:1 gegen den AZ Alkmaar. Augsburg hat genau wie der FC Schalke 04 noch Chancen auf das Weiterkommen. Die Gelsenkirchener mühten sich bei Sparta Prag zu einem 1:1, bleiben in ihrer Gruppe Tabellenführer.

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.