Deutschland - Spanien

Davis Cup: Tag 3 im Liveticker

+

Frankfurt - Deutschland führt gegen Spanien im Davis Cup mit 3:1 Nach den Einzelsiegen von Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer sowie dem gestrigen Doppelerfolg von Kohlschreiber/Tommy Haas tritt heute Daniel Brands zum "Schaulaufen" gegen Roberto Bautista Agut an. Das vierte Einzel findet nicht statt, der Punkt geht kampflos an Spanien. Unser Tennis-Liveticker vom dritten Tag des Aufeinandertreffens.

<<<<AKTUALISIEREN>>>>

Das war der Live-Ticker vom Davis-Cup-Spiel Deutschland - Spanien. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen nun noch einen schönen Sonntag!

Der DTB-Präsident verspricht einen Schaukampf im Sommer - er fordert die Fans auf, ihre Karte vom heutigen Sonntag aufzuheben. Sie bekommen freien Eintritt garantiert. Die Fans sind halbwegs beruhigt. Dennoch bleibt ein fader Beigeschmack...

DTB-Präsident Karl Altenburg versucht die Situation zu retten. "Die Gesundheit der Spieler ist das höchste Gut."

Unschönes Ende eines tollen Davis-Cup-Wochenendes! Die Fans pfeifen Arriens aus - der gibt das Mikro nach drei Versuchen ab.

Wow, das Frankfurter Publikum ist doch arg enttäuscht, dass es nur ein Einzel sieht. Carsten Arriens wird lautstark ausgepfiffen!

Damit lautet der Endstand 4:1 für Deutschland!

Daniel Brands - Roberto Bautista Agut 7:6 (7:5), 6:4

14:33 Aus und vorbei - Brands beendet die Partie mit einer krachenden Vorhand!

14:32 Der spanische Debütant zeigt wie schon gegen Kohlschreiber Nerven - 15:40. Zwei Matchbälle für Brands!

14:31 Der Spanier serviert gegen den Spielverlust.

14:27 Spektakulärer Ballwechsel - Bautista Aguts Lob erläuft Brands und wagt seinerseits einen Lob - mit dem Rücken zum Feld durch die eigenen Beine! Wow! Wenig später holt er mit einem Volley die 5:4-Führung.

14:26 Auch der Spanier kann es mit der Vorhand - eine krachende diagonale bringt den 4:4-Ausgleich.

14:23 Zu null - Brands liegt 4:3 vorne.

14:22 Das Publikum ist dankbar für gute Ballwechsel. Ein starker Rückhandvolley bringt Brands dem 4:3 näher.

14:18 Breakball für Brands - aber Bautista Agut wehrt ihn locker ab und holt sich dann das Spiel. 3:3.

14:16 Brands' Aufschläge sind Raketen - mit 210 Stundenkilometern jagt er ein Ass zum 3:2 auf den blauen Rebound-Ace-Hartplatz.

14:12 Bautista Agut gleicht wieder aus - 2:2. Mittlerweile gleicht die Stimmung einem Sonntagsnachmittagsschläfchen. Die Luft ist doch merklich raus - vor allem auf den Rängen.

14:10 Beide bringen ihre Aufschlagspiele locker durch - 2:1 für Brands.

14:04 Brands wehrt einen Breakball ab - dann beendet er mit zwei starken ersten Aufschlägen das Spiel - 1:0 im zweiten Durchgang.

In der deutschen Box sind wieder Autogramme gefragt. Wer jetzt noch keins hat, muss sich beeilen. Gewinnt Brands auch den zweiten Durchgang, ist die Davis-Cup-Partie in Frankfurt beendet.

 

13:59 Da ist der Satzgewinn für Brands - mit einer krachenden Vorhand beendet er den Tie-Break.

13:58 Zweiter Satzball für Brands -6:5.

13:56 Die beiden haben sich vorgenommen, Spannung zu erzeugen. 5:5 steht es nun.

13:54 3:2 steht es im Tie-Break - und Brands hat ein Mini-Break geschafft - und gibt dann seine beiden Aufschläge ab -3:4.

Der Viertelfinalgegner der deutschen Mannschaft steht übrigens fest. Frankreich führt gegen Australien bereits uneinholbar mit 3:0. Richard Gasquet und Jo-Wilfried Tsonga gewannen je ein Einzel und zusammen auch das Doppel. Dabei gaben sie lediglich einen Satz gegen Lleyton Hewitt und Co ab. Die Partie wird im April ausgetragen und findet in Frankreich statt. "Wir sind klarer Außenseiter in Frankreich", sagt Florian Mayer. Die Grande Nation hat in Gasquet (Weltranglisten-9.) und Tsonga (10.) zwei Top-Ten-Spieler im Team. Dazu in Gael Monfils einen weiteren Akteur aus den Top 30.

13:52 Brands gleicht zum 6:6 aus. Es kommt zum Tie-Break.

13:47 Pech: Seine Rückhand geht ans Netz und dann ins Aus! Dann schlägt er eine Vorhand ins Netz - 6:5 für den Spanier.

13:46 Brands hat seine erste Breakchance - und somit Satzball

13:45 Brands gleicht aus - 5:5. Der Tie-Break rückt näher.

13:40 Wieder bringt der Spanier sein Aufschlagspiel sehr leicht durch. 5:4

13:38 Ein Zuschauer bringt den Stuhlschiedsrichter ins Spiel. Mit permanenten Rufen während des Spiels sorgt er für Missstimmung. Eine letzte Ermahnung erfolgt. Beim nächsten Mal erhält Bautista Agut einen Zähler.

13:34 Es bleibt dabei, Brands kann den Iberer bei dessen Aufschlag bislang nicht in Bedrängnis bringen. 4:3 für Bautista Agut.

13:30 Erster Breakball gegen Brands. Der Spanier schlägt eine Vorhand ins Aus. Glück für Brands, der mit zwei starken Aufschlägen das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheidet - 3:3.

13:27 Bautista Agut gewinnt seinen Service zu null. 3:2.

13:25 Brands gleicht aus - 2:2.

13:23 Ob Brands noch die gestrige Feier in den Knochen steckt? Der Spanier jedenfalls wirkt wacher und spritziger. Das deutsche Team hatte nach dem vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale eine große Sause in Frankfurt angekündigt. Die Party hatte schon gestern bei der Pressekonferenz nach dem berauschenden Sieg bei der Premiere des Doppels Kohlschreiber/Haas begonnen. Ersatzmann Andre Begemann hatte sogar Teamchef Carsten Arriens mit spanischem (!) Schaumwein geduscht.

13:20 Die deutsche Box ist voll besetzt: Tommy Haas, Philipp Kohschreiber, Florian Mayer und Ersatzmann Andre Begemann erleben gerade das 2:1 für Bautista Agut. Der Weltranglisten-52. hatte am Freitag gegen Kohlschreiber in drei Sätzen gerade mal acht Spiele gewonnen.

13:19 Brands hat etwas Mühe bei seinem ersten Aufschlag, gleicht aber dann doch zum 1:1 aus.

13:12 Einige Fakten über Daniel Brands: Der 26-Jährige aus Deggendorf steht zum zweiten Mal in einem Davis-Cup-Spiel auf dem Platz. Im September 2013 gewann er im Abstiegs-Play-off gegen Brasilien sein Einzel gegen Thomaz Bellucci. In der Weltrangliste ist er auf Rang 68 geführt. In diesem Jahr überraschte er in der zweiten Runde des ATP-Turniers in Doha mit einem Sieg gegen den Weltranglisten-Fünften David Ferrer. 

13:10 Die Frankfurter Sehnsucht nach Tennis auf gehobenem Niveau scheint groß. Die Halle ist auch heute wieder gut gefüllt. Umso bedauerlicher, dass die Fans nur ein Einzel sehen werden.

13:08 Auf geht's ins letzte Einzel, Bautista Agut schlägt zuerst auf.

Das vierte Einzel wird nicht ausgespielt. Florian Mayer, der sich am Freitag an der Schulter verletzte, Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber sagten für den zweiten Tag angeschlagen ab. Für die Zuschauer etwas ärgerlich, aber insgesamt ist die Entscheidung von Davis Cup-Kapitän Carsten Arriens nachvollziehbar. Haas war mit Schulterproblemen nach Frankfurt angereist und fühlte sich gestern nach dem grandiosen Doppel mit Kohlschreiber "ziemlich platt". Und Kohlschreiber steckten bereits zwei Auftritte an zwei Tagen in den Knochen.

13:02 Daniel Brands, Deutschlands Nummer vier im Team, darf heute ran. Gegen Roberto Bautista Agut kann er ohne Druck aufspielen. Deutschland liegt ja bereits uneinholbar vorne.

Herzlich Willkommen zum dritten Tag des Davis-Cup-Spiels zwischen Deutschland und Spanien in der Fraport Arena in Frankfurt.

 

Davis Cup in Frankfurt: Deutschland gegen Spanien

Davis Cup in Frankfurt: Deutschland gegen Spanien

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser