Lehertshuber mit Basketball-Frauen Zweite

+
Die Deutsche U15-Nationalmannschaft beim Nordsee-Cup 2013 in Aalborg mit der Wasserburgerin Constanze Lehertshuber (Nr. 23 – hintere Reihe Mitte)

Wasserburg - Die jungen Frauen des U15-Basketball-Nationalteams haben beim Nordsee-Cup den zweiten Platz erreicht. Anteil daran hatte auch Constanze Lehertshuber aus Wasserburg.

Die ersten Länderspiele ihrer Karriere absolvierte Constanze Lehertshuber aus der Wasserburger U17-Bundesliga-Mannschaft beim Nordsee-Cup für U15-Nationalteams. Dort belegte die deutsche Mädchen-Nationalmannschaft den zweiten Platz hinter Schweden und vor Dänemark und den Niederlanden. Anna Fuchs, eine weitere große Nachwuchshoffnung aus Wasserburg, musste den Nationalmannschaftssommer leider verletzungsbedingt absagen.

Constanze Lehertshuber (Heimatverein TSV Neuötting) war als einzige bayerische Vertreterin im dänischen Aalborg dabei und stand bei allen drei Partien als Flügel in der Starting Five von Bundestrainer Patrick Bär. Die Auftaktpartie gegen den späteren Turniersieger Schweden ging mit 53:59 (26:37) knapp verloren. Dabei kamen die Skandinavierinnen besser ins Match und führten zwischenzeitlich mit 15 Punkten, ehe es die deutsche Auswahl noch einmal spannend machte und bis auf vier Punkte herankommen konnte.

Zum deutlichen 69:31 (30:11)-Sieg gegen Dänemark steuerte Constanze fünf Punkte bei. Zwei Punkte gelangen ihr beim abschließenden 54:39 (28:24)-Erfolg gegen die Niederlande. Die Wasserburger Basketballerin, die jetzt noch einmal ein paar Tage im Süden ausspannen will, bevor Anfang September die Vorbereitung auf die neue WNBL-Saison beginnt, kommentierte ihre Tage mit der Nationalmannschaft glücklich: „Ich hatte großen Spaß und kann viele Erfahrungen mitnehmen.“

soa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser