Erster Titel seit 1996

Wimbledon-Finale im Ticker: Kerber gewinnt zum ersten Mal in London 

+
Da ist das Ding: Kerber gewinnt Wimbledon 2018.

Angelique Kerber gewinnt zum ersten Mal Wimbledon. Wie das Finale gegen Serena Williams lief, können Sie hier im Ticker nachlesen.

  • Angelique Kerber stand zum zweiten Mal nach 2016 im Finale von Wimbledon, wie schon vor zwei Jahren hieß ihre Gegnerin Serena Williams.
  • Kerber feierte nach den Australian Open und den US Open (jeweils 2016) in Wimbledon ihren dritten Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier.
  • Die letzte deutsche Siegerin von Wimbledon war 1996 Steffi Graf.

1

2

3

Angelique Kerber (GER)

6

6

-

Serena Williams (USA)

3

3

-

20.58 Uhr: In einem Interview nach dem Triumph spricht Angelique Kerber über ihre Gefühlswelt als Wimbledonsiegerin.

20.25 Uhr: Nachdem das ZDF während der Fußball-WM 2018 schon Kritik für seine Wahl der Kommentatoren einstecken musste, gab es nun auch beim Tennisturnier in Wimbledon Gegenwind.

20.10 Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel und viele weitere Prominente haben Angelique Kerber zum ersten Triumph beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gratuliert. "Ganz herzlichen Glückwunsch an Angelique Kerber. Ich freue mich sehr mit ihr über ihre begeisternde Leistung und ihren ersten Sieg in Wimbledon", sagte Merkel laut Regierungssprecher Steffen Seibert.

Kerber hatte am Samstag mit einem 6:3, 6:3 gegen Serena Williams (USA) für den ersten deutschen Sieg beim prestigeträchtigen Rasenturnier in London seit Steffi Graf vor 22 Jahren gesorgt. "Wir müssen nun unser Wohnzimmer teilen !!! Steffi, Michael (Stich, Anm. d. Red.) und Ich...( vielleicht sollten wir es etwas vergrößern...)", twitterte der dreimalige Wimbledon-Sieger Boris Becker.

Auch der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München freute sich mit der Kielerin. "Ganz, ganz großes Tennis, Angie!", twitterten die Bayern und hoben heraus, dass Kerber Anhängerin der Münchner ist.

Nationalspieler Jerome Boateng schloss sich den Glückwünschen ebenso an wie Basketball-Star Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks: "Sehr stark Angelique Kerber. Gratuliere."

Der in Wimbledon in der dritten Runde ausgeschiedene Alexander Zverev erlebte Kerbers Triumph während des Trainings mit. "Angelique Kerber ist gerade Wimbledon-Champion geworden. Gut gemacht, ich könnte mich nicht mehr für dich freuen", erklärte er.

Der deutsche IOC-Präsident Thomas Bach erlebte den historischen Sieg Kerbers hautnah in Wimbledon mit und gehörte zu den ersten Gratulanten. "Ein würdiger Wimbledon-Champion. Es war großartig, dabei zu sein. Es war ein großartiges Spiel zweier Athletinnen, die im besten Sinne des Fair Plays angetreten sind."

19.52 Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Angelique Kerber zum Wimbledon-Titel gratuliert. „Ganz herzlichen Glückwunsch an Angelique Kerber. Ich freue mich sehr mit ihr über ihre begeisternde Leistung und ihren ersten Sieg in Wimbledon“, twitterte ein Sprecher der Bundesregierung am Samstag.

18:31 Uhr: Angelique Kerber nach ihrem Triumph: „Ein Traum wird war. Aber erstmal muss ich Serena danken, du bist ein wahrer Champion. Du inspirierst uns alle, wie du zurückgekommen bist. Du wirst deinen nächsten Grand Slam ganz bald gewinnen. Ich wusste ich muss mein bestes Tennis spielen, habe aber jeden Moment genossen. Vielen Dank an alle, die mich unterstützt haben.“

18:27 Uhr: Gänsehaut-Moment als Angelique Kerber die Trophäe in den Händen hält. Standing Ovations des Publikums. Serena Williams ist den Tränen nahe beim Interview: „Ich hätte nie gedacht, dass ich soweit komme. Kerber hat so gut serviert. Ich hab heute für alle Mütter gespielt.“

18:25 Uhr: Und jetzt beginnt auch gleich schon die Siegerehrung für Kerber. Der erste Sieg einer Deutschen seit Steffi Graf im Jahr 1996. Wie das Finale lief, können Sie hier nachlesen.

18:21 Uhr: Erster Matchball für Kerber!!!! Und Williams schlägt den Return ins Netz. Angelique Kerber gewinnt Wimbledon!!!

18:18 Uhr: Nur noch zwei Punkte fehlen Kerber.

18:16 Uhr: Starkes Aufschlagspiel von Williams, obwohl sie mit dem Rücken zur Wand steht. Kerber schlägt gleich zum Titel auf.

18:14 Uhr: Und jetzt führt sie mit 5:2. Ruhe bewahren, Angie.

18:12 Uhr: Yes, Yes, Yes!!! Kerber sichert sich mit einem Vorhand-Winner das Break.

18:11 Uhr: Zwei Breakbälle für Kerber!!!!

18:06 Uhr: Aber es bleibt bei dem einen Breakball, den Williams im ersten Satz hatte. Kerber führt 3:2.

18:04 Uhr: Eigentlich ein gutes Aufschlagspiel von Kerber. Doch nach 40:0 geht es jetzt über Einstand.

18:02 Uhr: Williams mit etwas Mühe zum 2:2-Ausgleich. Die Zahlen, besonders die Fehlerquote, spricht für Kerber.

17:57 Uhr: Es wird laut und hitzig! Williams versucht mit viel Emotionen in das Spiel zurückzukommen. Bisher löst Kerber das souverän und lässt sich nicht beeindrucken - es steht 2:1.

17:54 Uhr: Da kochen die Emotionen hoch: Williams gelingt ein Volley und schreit den Frust der letzten Punkte raus.

17:53 Uhr: Unfassbar! Kerber spielt gerade sensationell und bringt Williams ins Straucheln.

17:50 Uhr: Ganz kontrollierter Auftritt von Kerber. Zu 15 gewinnt sie das erste Aufschlagspiel in Satz 2.

Kerber nutzt die Fehler von Williams und gewinnt den ersten Satz

17:47 Uhr: Satzball Kerber! Williams macht zu viele Fehler. Und der erste Satz geht an Kerber. Juhu!!!!

17:43 Uhr: Mit etwas Mühe bringt Kerber den eigenen Aufschlag zum 5:3 durch. Mutig bleiben, Angie!

17:38 Uhr: Juhu, erneutes Break für Kerber! Der letzte Breakball brachte die 4:3-Satzführung. 

17:37 Uhr: Nach einem souveränen Aufschlagspiel hat Kerber wieder Break-Chancen bei Aufschlag Williams.

17:32 Uhr: Williams geht mit 3:2 in Führung. Beide haben noch nicht ganz ihr Spiel gefunden. Auffällig ist aber Williams Fehlerquote bisher.

17:28 Uhr: Und da ist das Re-Break. Alles wieder in der Reihe.

17:27 Uhr: Gefährlich: Williams hat drei Breakchancen!

17:24 Uhr: Williams gewinnt ihr erstes Spiel zum 2:1.

17:21 Uhr: Und das Break auch gleich bestätigt - Kerber führt 2:0. Williams hat noch keinen Rhythmus.

17:19 Uhr: YEAH, das erste Break für die Deutsche! So kann es weitergehen, Angie.

17:18 Uhr: Guter Start für Kerber. Gleich beim ersten Aufschlagspiel die erste Breakchance.

17:15 Uhr: Auf geht‘s, Kerber! Das Finale beginnt.

Kerber gegen Williams: Das geschah vor Spielbeginn

17:12 Uhr: Gegensatz nicht nur in der Spielweise: Die Box von Williams ist gespickt mit Top-Stars. Anna Wintour sitzt neben Formel 1-Fahrer Lewis Hamilton. Auch Rapper Drake und Tiger Woods drücken der US-Amerikanerin die Daumen.

17:08 Uhr: Kerber gewinnt die Platzwahl und entscheidet sich für Rückschlag. Beide Frauen wirken angespannt. Auch an einem Champion wie Williams geht eine so lange Wartezeit nicht ohne Spuren vorbei.

17:06 Uhr: Serena Williams geht vor auf dem langen Weg aus den Katakomben in Wimbledon. Und jetzt geht‘s raus.

16:57 Uhr: Nicht mal mehr 10 Minuten soll es dauern: Dann kommen die Damen auf den Centre Court. Dort wurde in der Zwischenzeit das Dach geöffnet, um die Sonnenstrahlen hereinzulassen - bereit für ein hochklassiges Match.

16:35 Uhr: Um 17 Uhr beginnt das Frauen-Finale von Wimbledon.

16:32 Uhr: Es ist aus! Novak Djokovic gewinnt den Fünf-Satz-Krimi mit 10:8.

16:29 Uhr: Djokovic führt 9:8 - der Satz dauert schon 88 Minuten! 

16:21 Uhr: Erster Matchball für Djokovic! Doch Nadal wehrt ihn lässig mit einem Stop ab.

16:04 Uhr: Beide Männer kämpfen hart um den Einzug ins Finale: Es steht 7:7 im fünften Satz. 

15:30 Uhr: Das Spiel Nadal gegen Djokovic kommt einer Entscheidung näher. Nadal schlägt zum Ausgleich zu 4 beide auf.

15:02 Uhr: Ab geht‘s in den fünften Satz für Nadal und Djokovic - Kerber und Williams müssen sich noch länger gedulden.

14:45 Uhr: Jetzt ist das Herren-Match wieder ausgeglichen. Nadel schlägt zur 4:3-Satzführung auf.

14:30 Uhr: Das kann noch etwas dauern: Nadal führt im vierten Satz mit 2:0. Geht die Tendenz in Richtung fünfter und entscheidender Satz?

14:10 Uhr: Los geht‘s in Wimbledon: Das Herren-Halbfinale von gestern zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal wird fortgesetzt. Erst danach ist Angelique Kerber an der Reihe.

+++ tz.de* hat bereits zusammengefasst, wie Sie Angelique Kerber gegen Serena Williams bei Wimbledon 2018 heute live im Free-TV und Live-Stream sehen können.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Finale der Wimbledon Championships 2018! Angelique Kerber hat zum zweiten Mal nach 2016 das Endspiel erreicht und will gegen Serena Williams die Revanche für die damalige Niederlage (5:7, 3:6). Die 30-Jährige könnte die erste Deutsche nach 22 Jahren sein, die Wimbledon gewinnt. Ob das klappt, erfahren Sie hier im Live-Ticker.

Angelique Kerber gegen Serena Williams - Vorbericht

Angelique Kerber will sich mit der Wimbledon-Revanche gegen Serena Williams einen Kindheitstraum erfüllen. Die ehemalige Weltranglisten-Erste Kerber, die am Donnerstag die Lettin Jelena Ostapenko besiegt hatte, trifft am Samstag (15.00 Uhr/MESZ, ZDF und Sky) wie vor zwei Jahren im Endspiel auf die US-Amerikanerin Serena Williams. Mit einem weiteren Meisterstück gegen die 36-Jährige würde Kerber als erste Deutsche seit Steffi Graf 1996 auf den Rasenplätzen in London triumphieren und sich mit ihrem dritten Grand-Slam-Titel in der Historie von Wimbledon verewigen.

„Ich habe Wimbledon immer als kleines Kind verfolgt, mit Boris und Steffi. Es war immer als kleines Kind mein Traum hier mal zu spielen“, sagte die glückliche, aber noch nicht zufrieden wirkende deutsche Nummer eins. „Jetzt stehe ich zum zweiten Mal im Finale. Für die Historie ist das bestimmt schön.“

Ein rein deutsches Finale gegen Julia Görges war möglich, doch Serena Williams (USA) wusste das im Halbfinale zu verhindern. Kerbers Daumen drücken für Görges und für das erste deutsche Damen-Endspiel in Wimbledon seit 1931 half anschließend nicht. „Ich hätte mich über einen Sieg von Jule gefreut, weil dann auf jeden Fall eine Deutsche gewonnen hätte“, sagte Kerber nach dem Aus der 29-jährigen Bad Oldesloerin im Halbfinale am Donnerstag.

Angelique Kerber freut sich über ihren Halbfinalsieg über Jelena Ostapenko.

Kerber kennt die besonders bedeutenden Momente gegen Serena Williams inzwischen, für die Neuauflage des Finals von 2016 scheint sie gerüstet. Damals hatte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin einen glänzenden Auftritt gezeigt, war aber dennoch der jahrelangen Branchen-Anführerin aus den USA unterlegen gewesen. Wiederholt sie aber ihren Coup von Melbourne 2016, als sie Serena Williams im Endspiel der Australian Open besiegte, würde sie auch eine Bestmarke verteidigen, die sich Graf und Williams noch teilen. Mit ihrem achten Wimbledon-Titel würde Williams Graf abhängen (7). „Es ist ein komplett neues Match“, sagte Kerber. 

Sabina Kläsener mit fw und dpa

tz.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser