Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radsport

WM-Straßenrennen mit Degenkolb und Schachmann

Maximilian Schachmann
+
Maximilian Schachmann geht als einer von sechs deutschen Profis in das WM-Straßenrennen am Sonntag.

Routinier John Degenkolb und Klassikerspezialist Maximilian Schachmann werden beim WM-Straßenrennen am Sonntag (ab 10.20 Uhr/Eurosport) für Deutschland an den Start gehen. Dies verkündete der Sportliche Leiter Jens Zemke bei einer Pressekonferenz im WM-Ort Löwen.

Löwen - Neben Degenkolb und Schachmann sind auch der gesetzte Kapitän Nils Politt, Sprinter Pascal Ackermann sowie die als Helfer vorgesehenen Nikias Arndt und Georg Zimmermann dabei. Jonas Koch wurde nicht berücksichtigt.

Schachmann war jüngst wegen körperlicher Probleme aus der Vuelta ausgestiegen, meldete sich nun aber fit. „Er fühlt sich sehr gut, die Werte sind gut. Er hat im Training einen sehr guten Eindruck gemacht“, sagte Zemke. Degenkolb hat sich zuletzt mit einem zweiten Platz beim Radklassiker Eschborn-Frankfurt empfohlen.

Im Gegensatz zu anderen Top-Nationen darf Deutschland wegen seiner schlechten Ranglistenplatzierung am Sonntag nur sechs Radprofis an den Start bringen. Die 267,7 Kilometer von Antwerpen nach Löwen gelten als anspruchsvoller Kurs mit Klassikerprofil. dpa

Kommentare