Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltmeisterschaftstitel in Singapur?

Könnte Verstappen in Singapur schon Weltmeister werden? Drei Szenarien für den Formel-1-Titel

In fast jedem Rennen dominierte der Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Was muss passieren, damit er den Weltmeistertitel schon in Singapur bekommt?

Singapur - Der Formel-1-Weltmeistertitel ging 2021 in einem unfassbaren letzten Rennen an Max Verstappen und nicht an den Titelverteidiger Lewis Hamilton. Das Rennen in Abu Dhabi sorgte damals für eine heftige Kontroverse! Es ging sogar so weit, dass der ehemalige Rennleiter Michael Masi von seinem Amt zurück trat und jetzt in andere Motorsport-Serien versetzt wurde. Eine Wiederholung von solchen Ereignissen ist in dieser Saison jedoch mehr als unwahrscheinlich.

Max Verstappen konnte fast jedes der vergangenen 16 Rennen gewinnen. Seine größten Konkurrenten sind momentan sein eigener Teamkollege Sergio Perez und Charles Leclerc im Ferrari. Doch beide Fahrer haben jeweils mehr als 100 Punkte Rückstand auf Verstappen. Der hat nämlich bisher in der Saison schon 335 Punkte in der Fahrerwertung erreichen können. Daher ist er auch in Singapur Favorit.

Was müsste in Singapur passieren, damit Verstappen schon Weltmeister wird?

Bei der fraglichen Performance von Ferrari gibt es durchaus Möglichkeiten, in denen Max Verstappen seinen zweiten Weltmeistertitel bereits in Singapur bekommen könnte:

  • Szenario 1: Verstappen wird Erster und schnappt sich die schnellste Rennrunde - Leclerc schafft es gerade mal auf den 8. Platz oder drunter und Perez wird maximal Vierter.
  • Szenario 2: Verstappen wird Erster, jedoch ohne die schnellste Rennrunde - dann dürfte Leclerc höchstens Neunter werden und Perez dürfte auf seinem 4. Platz nicht die schnellste Rennrunde fahren.
  • Szenario 3: Verstappen wird Erster, ebenfalls ohne schnellste Rennrunde - Leclerc darf maximal auf P9 fahren und Perez wird mit der schnellsten Rennrunde höchstens Fünfter.

Theoretisch könnte sich Verstappen also etwas entspannen - Leclerc könnte jedes kommende Rennen gewinnen, so lange Verstappen Zweiter wird, geht der Weltmeistertitel an ihn.

Auf diesen Ausgang will sich der Niederländer jedoch nicht verlassen: „Natürlich wissen wir auch, dass wir die Rennen zunächst einmal ohne Probleme beenden müssen. Aber wenn man anfängt, so zu denken, schleichen sich vielleicht auch Fehler ein. Ich denke, es ist albern, jetzt schon darüber zu reden. Es gibt noch so viele Risiken, man will sich einfach nur konzentrieren.“ (lhe)

Rubriklistenbild: © Imago/Marco Canoniero

Kommentare