Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hannawald scheidet bei Debüt vorzeitig aus

+
Sven Hannawald.

Oschersleben - Bei seinem ersten Einsatz als Profi-Rennfahrer in der ADAC GT Masters-Serie hat der ehemalige Skisprung- Star Sven Hannawald (Berlin) die Zielflagge nicht gesehen.

Auf dem Kurs in Oschersleben schied Hannawald, Mannschafts-Olympiasieger von 2002 und bislang einziger Springer, der alle Wettbewerbe der Vierschanzentournee gewann, gemeinsam mit seinem Münchner Partner Thomas Jäger in einem Corvette nach 17 von 39 Runden aus. Den Sieg holten sich Sebastian Asch und Niclas Kentenich , die in einem Porsche 997 GT3 R von der dritten Startposition aus vor ihren Markenkollegen Frank Schmickler/Kevin Estre gewannen. Rang drei ging an Christian Hohenadel/Toni Seiler (Corvette).

Bodypainting bei Sportevents

dfdff

dpa

Kommentare