+++ Eilmeldung +++

Mehrere Standorte betroffen

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Grand Prix of the Americas

Texas: Pechsträhne für Luca Grünwald

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Motorsport: Luca Grünwald beim Grand Prix of the Americas in Texas.

Texas - Trotz massiver Probleme, qualvoller Rückenschmerzen und anhaltender Pechsträhne fuhr Racer Luca Grünwald das Rennen beim Grand Prix of the Americas souverän zu Ende.

Luca Grünwald verlor schon am Start ein gutes Ergebnis, bevor er in der Schlussphase auf die Zähne beißen musste um überhaupt ins Ziel zu kommen

Grünwald’s Aussichten auf ein gutes Ergebnis waren wegen seiner Rückenprobleme, die während dem Qualifying ein taubes Gefühl im linken Fuß verursachten, schon vor dem Start erheblich geschmälert, obwohl die hervorragende Behandlung des Ärzteteams der Clinica Mobile Wirkung zeigte.

Trotz aller Widrigkeiten gab es für den ehrgeizigen Racer kein zurückstecken und seine Leistung im Rennen verdient höchste Anerkennung. Leider ereilte ihn bereits am Start ein ungewolltes Missgeschick, als auf seiner Startposition beim Warten auf das Ausgehen der Startampel eine nicht richtig funktionierende Kupplung seine Moto3-Rennmaschine zum Rollen brachte. Dieser unverschuldete Frühstart blieb bei den Rennkommissären nicht unbemerkt und prompt wurde ein Penalty in Form einer Durchfahrtsstrafe verhängt.

Doppeltes Pech also für Grünwald, denn nach einen Blitzstart, dank dem er gut und gerne acht, neun Plätze auf einen Schlag gutmachen konnte, und den konstant starken Rundenzeiten nach der Boxendurchfahrt alleine fahrend in aussichtsloser Position, wäre aus eigener Kraft ein Top-20-Resultat möglich gewesen.

Der Abschluss dieser Pechsträhne am Renntag in Texas waren erneut auftretende, schmerzvolle Probleme mit dem Rücken. In der Schlussphase hatte er nur noch ein Ziel vor Augen, nämlich diesen Grand Prix unbedingt zu Ende zu fahren. Grünwald kam als 23. ins Ziel.

Pressemitteilung FIM MotoGP

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Motorsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser