Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1-Rennen in Mexiko

Rosberg auch im Abschlusstraining hinter Hamilton

Nico Rosberg wurde im Abschlusstraining Vierter. Foto: Ulises Ruiz Basurto
+
Nico Rosberg wurde im Abschlusstraining Vierter. Foto: Ulises Ruiz Basurto

Mexiko-Stadt (dpa) - Nico Rosberg hat sich auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Mexiko seinem Formel-1-Rivalen Lewis Hamilton geschlagen geben müssen.

Der deutsche WM-Favorit erzielte im Autódromo Hermanos Rodríguez nur die viertschnellste Zeit. Rosberg fehlten am Ende fast 0,5 Sekunden auf Max Verstappen, der im Red Bull von keinem Konkurrenten einzuholen war. Am Ende der 60-minütigen Einheit landete Hamilton auf dem zweiten Rang. Er lag nicht einmal 0,1 Sekunden hinter Verstappen. Hamilton war schon in den ersten beiden Trainings schneller als Rosberg gewesen.

Sebastian Vettel erzielte in seinem Ferrari auf dem 4,304 Kilometer langen Kurs die sechstschnellste Zeit. Force-India-Mann Nico Hülkenberg kam vor der Qualifikation nicht über Position neun hinaus, Pascal Wehrlein musste sich im Manor mit Platz 20 begnügen.

Rosberg könnte schon an diesem Sonntag (20.00 Uhr) beim drittletzten Grand Prix der Saison vorzeitig die WM gewinnen. Voraussetzung ist dafür ein eigener Sieg, gleichzeitig darf Hamilton nicht über Rang zehn hinauskommen. In der Fahrerwertung liegt Rosberg 26 Punkte vor seinem Mercedes-Stallrivalen.

Streckeninfos

Reifenwahl

Informationen zu Mexiko

Geschichte des Autódromo Hermanos Rodríguez