Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Verstappen denkt in Singapur noch nicht an Formel-1-Titel

Max Verstappen
+
Mit elf Siegen in 16 Saisonrennen hat Verstappen bisher 335 Punkte eingefahren.

Max Verstappen beschäftigt sich vor seiner ersten Chance zur erfolgreichen Titelverteidigung noch nicht mit dem erneuten Gewinn der Formel-1-Weltmeisterschaft.

Singapur - „Ich denke nicht wirklich an die Meisterschaft, ich möchte nur ein positives Wochenende auf der Strecke haben und es Rennen für Rennen angehen. Es gibt keinen Grund zur Eile“, sagte Verstappen vor dem Großen Preis von Singapur am Sonntag (14.00 Uhr/Sky) in einer Mitteilung seines Red-Bull-Teams.

Um zum zweiten Mal nacheinander Champion zu werden, muss der 24 Jahre alte Niederländer im asiatischen Stadtstaat gewinnen und zudem auch die Konkurrenz mitspielen. Mit elf Siegen in 16 Saisonrennen hat Verstappen bisher 335 Punkte eingefahren. Verfolger Charles Leclerc kommt im Ferrari auf dem zweiten Platz auf 219 Punkte. Hat Verstappen nach dem anstehenden Grand Prix mindestens 138 Zähler Vorsprung, ist er nicht mehr zu schlagen. Gelingt ihm kein Sieg, kann er erst kommende Woche in Japan den Titel gewinnen. Der Triumph ist bei sechs ausstehenden WM-Läufen wohl nur eine Frage der Zeit.

„Wir waren schon eine Weile nicht mehr in Singapur, also wird es interessant zu sehen, wie sich die Strecke entwickelt hat“, sagte Verstappen mit Blick auf das Nachtrennen unter Flutlicht. 2020 und 2021 wurde der Grand Prix aufgrund der Corona-Pandemie jeweils abgesagt. Bei der bislang letzten Austragung 2019 gewann Sebastian Vettel für sein mittlerweile ehemaliges Team Ferrari. dpa

Kommentare