Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Willi Weber: "Gibt gewisse Schumi-Müdigkeit"

Früher ein Erfolgsduo: Willi Weber und Michael Schumacher
+
Früher ein Erfolgsduo: Willi Weber und Michael Schumacher

Barcelona - Haben die Fans genug vom Formel-1-Rekordweltmeister? Michael Schumachers langjähriger Manager Willi Weber zumindest hat eine "gewisse Schumi-Müdigkeit" ausgemacht.

“Die Leute denken: Um Gottes Willen, wo fährt der denn rum? Man kennt ihn ja nur als Dauersieger“, sagte Willi Weber vor dem Europa-Auftakt der Formel 1 in einem Interview der "Bild".

Früher habe es ganze Tribünen voll mit den Ferrari-Rotkäppchen gegeben. “Jetzt kann ich die silbernen Mützen an einer Hand abzählen. Auch bei der Sponsorensuche läuft's verhalten. Es ist leichter, eine 50 Jahre alte Jungfrau zu finden, als Sponsoren für die Formel 1“, sagte Weber, der für die Merchandising-Artikel des siebenmaligen Champions zuständig ist.

Schumis Karriere in Bildern

Bilder

Selbst wenn sich Erfolge Schumachers im Mercedes einstellen würden, sei er unsicher, ob man ein Niveau wie zu früheren Zeiten erreiche. Ein Grund dafür ist Sebastian Vettel, Vizeweltmeister und Hoffnungsträger von Red Bull im Kampf um die WM in diesem Jahr. “Wohin ich auch blicke, Vettel ist der neue Schumi. Er ist auf den Plakaten, in den TV-Werbespots die Nummer 1. Michael hat eine Lücke hinterlassen, und da ist der Sebastian jetzt reingewachsen“, sagte Weber, der selbst von Schumachers ehemaliger Sprecherin Sabine Kehm als Manager vor dieser Saison abgelöst wurde.

Für das Rennen in Barcelona erwartet Schumachers langjähriger Wegbegleiter, dass “Vettel im Red Bull auf der Strecke alle in Grund und Boden“ fährt. Der WM-Titel für Schumacher schon in seinem ersten Comeback-Jahr ist für Weber nicht mehr realistisch. “Es muss ein Wunder passieren, wenn Michael dieses Jahr noch um die WM fährt. Ich denke, es dauert bis 2011, bis er das Team im Griff hat.“ Schumachers Vertrag läuft bis einschließlich 2012.

dpa

Kommentare