Wacker verschenkt 1000 Freikarten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Einmal ein großes Fußballspiel erleben - für viele Fans bleibt das ein Traum. Nicht jedoch beim SV Wacker: Der Verein stellt für benachteiligte Fans 1000 Freikarten zur Verfügung.

Mit einer Freikartenaktion in der Hinrunde der Saison 2013/2014 unterstützt der SV Wacker sozial engagierte Einrichtungen in der Region. Zu diesem Zweck stellt die Wacker Burghausen Fußball Gesellschaft zum Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken am 23. November 1000 Freikarten zur Verfügung.

In Zusammenarbeit mit Behinderteneinrichtungen, der Agentur für Arbeit sowie ähnlichen gemeinnützigen Institutionen und Städten erhalten benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit, ein Heimspiel der Wacker Burghauser Jungs live zu erleben, die Stadionatmosphäre zu genießen und einen schönen sowie interessanten Tag in der Wacker-Arena verbringen zu können.

„Soziale und gesellschaftliche Verantwortung ist ein fester Bestandteil unserer Vereinsphilosophie. Durch unsere tiefe Verbundenheit mit der Region möchten wir bewusst für die gesellschaftliche Entwicklung des sozialen Miteinanders einen Beitrag leisten“, gibt Florian Hahn, Geschäftsführer der WBFG, als Beweggrund für die Aktion an. „In der Hektik des Alltags vergisst man leider allzu oft, dass einige Menschen ein schweres Schicksal zu meistern haben. Auf diesem Wege wollen wir einen kleinen Teil dazu beitragen, den Betroffenen zu einem sorgenfreien, unvergesslichen und abwechslungsreichen Moment zu verhelfen.“

Am 23. November, zur spannenden Partie gegen den Tabellennachbarn 1. FC Saarbrücken, stellt die WBFG zu diesem Zweck insgesamt 1000 Freikarten zur Verfügung.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser