Mit stark verjüngtem Kader in neue Saison

+
Alle auf einem Bild: Das Team vom VfL Waldkraiburg in der Saison 2013/14

Waldkraiburg - Das Warten hat ein Ende: Bereits am Donnerstagabend startet der VfL Waldkraiburg in die neue Bezirksliga-Saison. 

Der neuformierte und stark verjüngte Kader um das Trainergespann Markus Gibis und Daniel Dungel will bereits am ersten Spieltag Akzente setzen und beim TSV Ebersberg punkten. Keine leichte Aufgabe, denn die Ebersberger haben ein eingespieltes Team, dessen Kader sich zur Vorsaison kaum verändert hat.

Die Zeit der Vorbereitung ist vorbei – 6 Spiele, davon 2 Siege und 4 Unentschieden. Der VfL startet ungeschlagen in die neue Saison und das gleich gegen den TSV Ebersberg, der die Waldkraiburger am letzten Spieltag der Vorsaison mit einer 6:1 Packung heimschickte. Aber soweit will es Spielertrainer Gibis diesmal nicht kommen lassen: „Ich weiß, dass wir teilweise noch ein paar Defizite in der Abwehr haben. Auch fehlt uns ein Vollstrecker, bei uns ist jeder offensive Mann für ein Tor gut, so sind wir aber auch unberechenbarer. Die Teamleistung und der Kampfgeist passen, das haben wir in der Vorbereitung des Öfteren bewiesen. Ich bin zuversichtlich, aus Ebersberg zumindest einen Punkt entführen zu können.“

Bis auf die beiden angeschlagen Spieler, Johannes Helldobler und Matthias Szczuka kann Trainer Gibis aus dem Vollen schöpfen, denn alle Spieler und auch die Neuzugänge sind an Bord. Wann hat es dies zuletzt gegeben? Das Training und die bisherigen Spieleinsätze scheinen optimal dossiert gewesen zu sein vom neuen Trainerteam.

Der TSV Ebersberg bestritt in seiner Vorbereitung 8 Spiele. Vier Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen sprangen dabei heraus. „Uns liegen spielstarke Mannschaften besser als kampfbetonte und übermotivierte unterklassige Teams. Ich habe meine Startelf gefunden. Das schnelle Umschalten von heute könnte eine echte Waffe gegen Waldkraiburg werden. Heute habe ich gesehen, dass die Jungs bereit sind.“, so TSV Trainer Gzim Shala nach dem 3:0 Sieg gegen Moosinning (BZL-Nord). Ein kleiner Wehmutstropfen ist beim TSV die Verletzung des Jungstürmers Maxi Volk, der voraussichtlich zwei Monate ausfällt.

Den VfL erwartet also einen topmotivierten und gut vorbereiteten Gegner, da heißt es dagegenhalten. Das VfL-Trainergespann hat in den letzten beiden Trainingseinheiten noch einmal versucht, der Mannschaft den letzten Feinschliff zu geben und  fahren deshalb hoch motiviert und hoffnungsvoll zum ersten Spiel der neuen Saison.

Auf nach Ebersberg! Unterstützen Sie den VfL bei seiner Saisonpremiere 2013/14. Spielbeginn ist um 20 Uhr im Waldsportpark, Manfred-Bergmeister-Weg.

Pressemitteilung VfL Waldkraiburg/Dirk Gümpel

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser