Laufenerin ist jetzt Österreicherin

Steffi Bendrat: Mit neuem Pass nach Rio!

+
Salzburgs Landeshauptmann Haslauer überreicht Steffi Bendrat die Einbürgerungsurkunde.

Laufen/Salzburg - Steffi Bendrat aus Laufen ist Hürdenspezialistin und will unbedingt zu Olympia nach Rio. Für dieses Ziel hat sie nun sogar eine neue Staatsbürgerschaft angenommen.

Normalerweise nimmt Leichtathletin Steffi Bendrat ihre Pokale und Urkunden in Sportkleidung entgegen. Diesmal aber hat die 24-jährige aus Laufen stammende Hürdenspezialistin ihr bestes Kleid aus dem Schrank geholt. Schließlich hat ihr Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer ihre Einbürgerungsurkunde für die österreichische Staatsbürgerschaft feierlich überreicht. "Das war eine schöne Feier", schwärmte Bendrat, die eine von 68 Personen aus 25 verschiedenen Ländern gewesen ist, denen die neue Staatsbürgerschaft verliehen worden ist.

"Nun stehen mir sportlich in Österreich alle Türen offen", freut sich Bendrat, die bereits fünf Jahre ihren Wohnsitz in Österreich hat. Auch bekommt sie in den Genuss der Finanzierung von Trainingslagern und einen festen Ansprechpartner im Olympiastützpunkt in Rif. Fest im Auge hat Bendrat im kommenden Jahr die Hallen-Weltmeisterschaften im März in den USA. Primäres Ziel sind aber 2016 die Olympischen Spiele in Rio. Zuvor stehen noch eine Reihe weiterer Wettkämpfe wie zum Beispiel die Europameisterschaft an.

Und es gibt noch ein Limit für die "Neo-Österreicherin" zu bewältigen. Bei genau 13 Sekunden liegt die Olympianorm über die 100 Meter-Hürden. Davon entfernt ist sie noch 38-Hunderstel. "Das klingt viel, aber ich habe diese Zeit drauf. Du musst nur daran glauben", gibt sich die Sportlerin selbstbewusst.

Die Saison 2014/15 hat sie mittlerweile abgeschlossen. "Gut angefangen und hinten hinaus etwas gesundheitlich angeschlagen", so ihr Fazit. Nach einem verdienten Urlaub ist Steffi Bendrat bereits seit zwei Wochen wieder im Training. 38 Hunderstel, das ist die magische Zahl, die es nun für die 24-Jährige zu pulverisieren gilt.

SJH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser