Zwei Spiele, zwei Niederlagen

+

Mühdlorf - Die zweite Herrenmannschaft der Mühldorfer Volleyballer musste am Wochenende gleich zwei Niederlagen hinnehmen. Zweimal zog sie mit 1:3 den Kürzeren.

Nachdem die Herren 2 am ersten Spieltag nach einer tollen Aufholjagd noch das Spiel gedreht und 3:2 gegen Harteck gewonnen hatten, wollte sich das Team auch am ersten Heimspieltag gegen den letztjährigen Tabellenzweiten vom DJK SB München-Ost und den Aufsteiger aus Passau von seiner besten Seite präsentieren. In nahezu kompletter Aufstellung gingen sie an den Start, nur zwei Oldies, Waldemar Fix und Eric Hagendorn, fehlten krankheitsbedingt.

Doch an diesem Wochenende hatten die Gegner das bessere Ende für sich. Mit jeweils 3:1 siegten die Gäste. Im ersten Spiel gegen die Münchner konnten die Mühldorfer nach dem verlorenen ersten Satz 18:25 sich sehr gut zurückkämpfen und siegten im zweiten Satz mit 25:20. Der dritte Satz war so ein wenig der Knackpunkt. Einen 4-Punkte-Rückstand konnten die Innstädter noch wettmachen, doch in der Endphase fehlte etwas das Glück und die Konstanz und der Satz ging denkbar knapp mit 24:26 an die Gäste. Im vierten Satz war der Widerstand der Hausherren gebrochen und DJK konnte Satz leicht mit 19:25 nach Hause bringen. Im zweiten Spiel begannen die ersten beiden Sätze jeweils sehr vielversprechend. In Satz 1 lag man 4:0 in Front und in Satz 2 sogar mit 7:0, doch beide Male konnte die Führung nicht gehalten werden und die ersten beiden Sätze gingen knapp mit 23:25 und 22:25 an die Gäste aus Passau, die besonders durch eine gute Annahme und einem enormen Kampfgeist in der Abwehr überzeugten. Trotzdem, dass die Mühldorfer wichtige lange Ballwechsel gewannen, reichte es gegen Ende nicht ganz zu einem Satzgewinn.

Die Umstellung von Trainer Johannes Tille ging von der Außen-Annahme-Position auf die Zuspielposition, brachte etwas mehr Ordnung ins Spiel und so ging der dritte Satz knapp mit 25:23 an die Mühldorfer. Doch auch dieser taktische Schachzug sollte an diesem Tag nichts nützen. Nach einem ausgeglichenen Satzbeginn gerieten die Hausherren wieder mit zwei Punkten ins Hintertreffen und konnte diese bis zum Schluss nicht mehr wettmachen. So ging auch der vierte Satz mit 23:25 an die Gäste.

Trainer Tille: Leider konnten wir die erhofften zwei Siege nicht einfahren. Die Gegner haben deutlich stärker als letztes Jahr gespielt. Wir haben leider bei den entscheidenden Bällen nicht immer unser bestes Leistungsvermögen abrufen können und so knapp verloren, aber unser Team ist noch jung und wird mit den Erfahrungen wachsen. Am nächsten Spieltag geht es nach Hauzenberg zu dem jetzigen Tabellenführer, das wir nicht leicht, aber wir werden unser Bestes geben.

Pressemitteilung TSV 1860 Mühldorf e.V. Abt. Volleyball

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser