OVB- Sportlerin des Jahres 2012 - die Kandidatinnen:

Der größte Erfolg in der bisherigen Wasserski-Laufbahn gelang Jana Wittenbrock im abgelaufenen Jahr. Die Sportlering vom WSC Kiefersfelden-Rosenheim wurde bei den Titelkämpfen in Asten bei Linz Weltmeisterin im Slalom und gewann die Silbermedaille im Teamwettbewerb. Mit ihren 23 Jahren hat sie noch viele erfolgreiche Jahre auf dem Wasser vor sich.
1 von 6
JANA WITTENBROCK - der größte Erfolg in ihrer bisherigen Wasserski-Laufbahn gelang im abgelaufenen Jahr. Die Sportlering vom WSC Kiefersfelden-Rosenheim wurde bei den Titelkämpfen in Asten bei Linz Weltmeisterin im Slalom und gewann die Silbermedaille im Teamwettbewerb. Mit ihren 23 Jahren hat sie noch viele erfolgreiche Jahre auf dem Wasser vor sich.
ISABELLA LABÖCK - auf heimischen Gelände war sie 2012 höchst erfolgreich. Die Snowboarderin aus Prien am Chiemsee, die für den VSC Klingenthal startet, stellte ihren Aufwärtstrend unter Beweis und setzte sich an die deutsche Spitze. Am Götschen in Bischofswiesen wurde die 26-Jährige deutsche Meisterin im Parallelslalom und im Parallel-Riesenslalom.
2 von 6
ISABELLA LABÖCK - auf heimischen Gelände war sie 2012 höchst erfolgreich. Die Snowboarderin aus Prien am Chiemsee, die für den VSC Klingenthal startet, stellte ihren Aufwärtstrend unter Beweis und setzte sich an die deutsche Spitze. Am Götschen in Bischofswiesen wurde die 26-Jährige deutsche Meisterin im Parallelslalom und im Parallel-Riesenslalom.
Im französischen La Plagne feierte Manuela Stöberl vom Kajak-Klub Rosenheim den größten Erfolg ihrer Karriere. Bei den Weltmeisterschaften gewann sie gleich Goldmedaillen. Mit der deutschen Mannschaft holte sie den Titel im Team-Sprint, im Kajak-Einer war sie ebenfalls die Schnellste und gewann ihren ersten Einzel-WM-Titel. Zudem holte Stöberl (32) noch einmal Silber.
3 von 6
MANUELA STÖBERL - Im französischen La Plagne feierte Stöberl vom Kajak-Klub Rosenheim den größten Erfolg ihrer Karriere. Bei den Weltmeisterschaften gewann sie gleich Goldmedaillen. Mit der deutschen Mannschaft holte sie den Titel im Team-Sprint, im Kajak-Einer war sie ebenfalls die Schnellste und gewann ihren ersten Einzel-WM-Titel. Zudem holte Stöberl (32) noch einmal Silber.
Auf Erfolgskurs waren Jessica Werndl vom RFV Aubenhausen und ihr Pferd Unee: Die 26-jährige Dressurreiterin und der elfjährige Rapphengst gewannen den Heim-Wettbewerb beim Dressurfestival in Aubenhausen und das Finale der Serie "Stars von morgen" in München-Riem. Die Krönung waren aber die vielbeachteten Siege beim Grand Prix sowies der Kür bei den Munich Indoors.
4 von 6
JESSICA WERNDL - Auf Erfolgskurs waren Jessica Werndl vom RFV Aubenhausen und ihr Pferd Unee: Die 26-jährige Dressurreiterin und der elfjährige Rapphengst gewannen den Heim-Wettbewerb beim Dressurfestival in Aubenhausen und das Finale der Serie "Stars von morgen" in München-Riem. Die Krönung waren aber die vielbeachteten Siege beim Grand Prix sowies der Kür bei den Munich Indoors.
Ihren dritten deutschen Meistertitel feierte Veronika Staber vom WSV Samerberg: Die alpine Skiläuferin triumphierte am Großen Arber erstmals im Slalom, nachdem sie in ihrer bisherigen Laufbahn DM-Titel im Riesenslalom gewann. Die 25-Jährige geht bei dieser Wahl als Titelverteidigerin ins Rennen, nachdem sie 2011 als OVB-Sportlerin des Jahres ausgezeichnet wurde.
5 von 6
VERONIKA STABER - Ihren dritten deutschen Meistertitel feierte Veronika Staber vom WSV Samerberg: Die alpine Skiläuferin triumphierte am Großen Arber erstmals im Slalom, nachdem sie in ihrer bisherigen Laufbahn DM-Titel im Riesenslalom gewann. Die 25-Jährige geht bei dieser Wahl als Titelverteidigerin ins Rennen, nachdem sie 2011 als OVB-Sportlerin des Jahres ausgezeichnet wurde.
Weit reisen musste Raffaella Delli Santi, um den größten Erfolg ihrer sportlichen Laufbahn feiern zu können: Die Taekwondo-Kämpferin vom SV-DJK Kolbermoor wurde in Kolumbien im Synchron-Teamwettbewerb mit ihren deutschen Mannschaftskolleginnen Weltmeisterin im Technikbereich (Poomsae). Im Einzel sprang immerhin der Bayerische Titel für Delli Santi heraus.
6 von 6
RAFFAELLA DELLI SANTI - Weit reisen musste sie, um den größten Erfolg ihrer sportlichen Laufbahn feiern zu können: Die Taekwondo-Kämpferin vom SV-DJK Kolbermoor wurde in Kolumbien im Synchron-Teamwettbewerb mit ihren deutschen Mannschaftskolleginnen Weltmeisterin im Technikbereich (Poomsae). Im Einzel sprang immerhin der Bayerische Titel für Delli Santi heraus.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare