So spielten die Mannschaften

Priener Handballer ringen den ESV nieder

+
Serge Stamm erzielte vier schöne Treffer für den TuS

Chiemgau - In einem umkämpften Handballkrimi behielt der TuS Prien in Rosenheim die Oberhand und gewinnt mit 27:24. Damit bleibt der TuS ungeschlagen auf den ersten Tabellenplatz.

Am vergangenen Samstag gastierte die erste Priener Herrenmannschaft beim abstiegsbedrohten ESV Rosenheim. Priens Trainer Helmut Dulzenberger hatte einen vollen Kader zur Verfügung und die Vorzeichen vor der Begegnung standen positiv. Allerding war der TuS gewarnt, hatte man doch in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit den defensivstarken Rosenheimern. So sollte es auch diesmal kommen.

Der TuS tat sich zu Beginn extrem schwer gegen die aggressive und kompakte Abwehr der Rosenheimer und konnte sich in der ersten Halbzeit nicht absetzen. Die Priener Rückraumspieler wurden zwar immer wieder durch Spielzüge gut in Szene gesetzt, allerdings gelang es ihnen nicht, diese Chancen dann konsequent zu nützen. Die Abwehr der Priener stand im Großen und Ganzen gut, bot dem ESV jedoch immer wieder Lücken, der diese dann auch zu nützen wusste. So entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, in der Paul Steines im Priener Tor eine starke Leistung zeigte. Über die Spielstände 3:5 und 8:8 aus Priener Sicht ging der TuS mit einer knappen 11:10 Führung in die Pause. Doch auch nach der Halbzeit gelang es dem TuS nicht, die Lücken in der Abwehr zu schließen. Im Angriff wurden die Chancen zunächst jedoch in Person von Bastian Rothmer konsequenter genutzt und Prien zog leicht mit 14:11 davon. Allerdings war in der Folge ein kleiner Bruch im Priener Spiel und der ESV konnte mit 18:16 in Führung gehen. In dieser Phase war es David Lehnard, der das Spiel an sich nahm und den TuS durch gute Aktionen in Angriff und Abwehr zurück auf die Siegerstraße brachte. Die Abwehr packte besser zu und Thomas Vodermair, der nun das Tor hütete, konnte einige wichtige Bälle entschärfen.

Im Angriff konnte Serge Stamm über die rechte Außenposition einige Male schön freigespielt werden und seine Chancen konsequent nutzen. So schaffte der TuS die erneute Wende im Spiel und konnte fünf Tore in Folge erzielen und mit 21:18 in Führung gehen. Diese Führung konnte der TuS im Gegensatz zum letzten Auswärtsspiel in Bruckmühl, als man eine Minute vor Schluss mit zwei Toren vorne lag und dann den Ausgleichstreffer in letzter Sekunde kassierte, souverän verteidigen und siegte letztendlich verdient mit 27:24.

Bemerkenswert war der Kampfgeist der Priener Mannschaft, die sich in diesem Spiel auch durch Rückschläge nicht aus dem Konzept werfen ließ und ihren Weg unbeirrt weitergegangen ist.

 Für Prien spielten:

Paul Steines und Thomas Vodermair im Tor, Moritz Metze 1, Bastian Rothmer 3, Serge Stamm 4, David Lehnard 11(5) Florian Gallinger, Benjamin Huth 1, Markus Gallinger, Markus Schönhammer 3, Stefan Gallinger, Matthias Graf 1, Stefan Ziegmann und Raphael Bächtle 3

Die Priener Zweite

Auch die Priener Zweite konnte nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge den ersten Sieg in der Rückrunde in der Bezirksklasse feiern. Gegen den SV Bruckmühl II gewann die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Räder mit 32:26. In der ersten Halbzeit zeigte der TuS eine überzeugende Leistung und führte gegen das Heimteam von Bruckmühl mit 20:8. Jochen Lediger im Priener Tor konnte sich immer wieder auszeichnen und parierte im Laufe der Partie viele Würfe der Gastgeber. In der zweiten Hälfte ließ der TuS dann etwas nach und hatte mit der offensiver ausgerichteten Bruckmühler Abwehr seine Probleme. Letztlich konnte man das Spiel jedoch souverän mit 32:26 für sich entscheiden.

Für Prien spielten: Jochen Lediger im Tor, Thomas Leube 7(4), Esat Gashi 3, Florian Micklitz 4, Florian Gallinger 3, Igor Lukac 7 (1), Tobias Mengedoht 4, Stefan Langzauner, Matthias Graf 2 und Thomas Räder 2.

Rabenschwarzer Tag für die Damen 

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Priener Damen. Gegen den SV Bruckmühl verlor das Team von Igor Lukac mit 32:21 und ist damit in den hinteren Regionen der Tabelle der Bezirksliga angekommen.

Jugend-Ergebnisse

Männliche Jugend B: TuS Prien – ULZ Schwaz 19:31

Weibliche Jugend A. TuS Prien -  TSV München Ost 13:11

Pressemitteilung TuS Prien

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser