Stadt will 1860 Rosenheim unterstützen

Rosenheim - Der TSV 1860 Rosenheim ist finanziell angeschlagen, seit der Hauptsponsor weg ist. Der Stadtrat hat nun Hilfe in Aussicht gestellt.

Der Rosenheimer Schul-, Kultur- und Sportausschuss war sich bei seiner jüngsten Sitzung darüber einig, dass man hinter dem TSV 1860 Rosenheim steht und den Verein unterstützen will. Darüber berichtet das Oberbayerische Volksblatt am Donnerstag. Nachdem der Hauptsponsor Kathrein abgesprungen ist, muss dringend Geld in die Kasse kommen.

Eine Möglichkeit der Unterstützung besteht darin, dass die Stadt den Kunstrasenplatz neben dem Eisstadion vom Verein übernimmt. Diese Möglichkeit wurde begrüßt, da dort sowieso viel Schulsport stattfindet. Die möglichen Einnahmen für den Verein: 77.000 Euro.

Oberbürgermeisterin Bauer sagte, die Stadt Rosenheim sei bereit dem TSV 1860 Rosenheim zu helfen. "Aber wir wollen dann eine Vision", fügte sie hinzu. Der Verein soll also zuerst Zahlen vorlegen und deutlich machen, wie er für die Zukunft plant.

rm

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Ludwig Simeth

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser