+++ Eilmeldung +++

Polizei bestätigt Vorfall

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Mehr als 300 Sportler bei „Meilenläufen“ am Start

+

Ruhpolding - Bei trockenem und kühlem Wetter fand am Freitag die zweite Auflage des ganz im Zeichen der „Meile“ stehenden Ruhpoldinger Straßenlaufs statt:

Mit einer Rekordbeteiligung an Kindern und Jugendlichen wurden ab 18 Uhr die Schülerläufe über eine halbe Meile (805 m) gestartet. Für besondere Motivation sorgte dabei Skisprung Olympiasieger Andreas Wellinger, der es sich nicht nehmen ließ, schon die jüngsten Nachwuchssportler per Startschuss auf die Strecke zu schicken. Auf der etwas verkürzten Laufstrecke in der Bambini-Klasse ging es vor allem um den Spaß und darum, einmal in die tolle Atmosphäre eines Straßenrennens hinein zu schnuppern.

Bereits in der Altersklasse U08 zeigten die Kinder beachtliche Leistungen. So benötigten die Sieger dieser Altersklasse, Amelie Spitzl vom SC Ruhpolding und Tobias Öttl vom SC Inzell, nur 3:33 min bzw. 3:42 min für den von begeisterten Zuschauern gesäumten Rundkurs durch den Ortskern von Ruhpolding. Im acht Minuten-Takt ging es nun weiter mit den Läufen der folgenden Altersklassen. Bei den unter 10-Jährigen siegten Anna Geistanger vom SC Eisenärzt in 3:14 min und Oliver Schwarzl von Union Salzburg in 3:00 min. Mit Laufzeiten von 3:03 min und 2:54 min glänzten Lina Geistanger vom SC Eisenärzt und Lukas Schachner vom SV Ruhpolding als Sieger in der teilnehmerstärksten Altersklasse U12.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen U14 und U16 wurden gemeinsam auf die Strecke geschickt. Nach einem packenden Rennen erreichte Thomas Hipf vom SV Ruhpolding als tagesschnellster Schüler in 2:31 min das Ziel und war damit einen Wimpernschlag schneller als der zwei Jahre jüngere Ferdinand Fischer vom TSV Bergen, der mit der selben Laufzeit die Altersklasse U14 bei den Buben souverän gewann. Bei den Mädchen machten in diesem Rennen die Läuferinnen des TSV Bergen den Sieg unter sich aus. Hannah Unterreitmeier (U16) siegte in einer Zeit von 2:37 min vor Cäcilie Hofmann, die sich in 2:41 min die Goldmedaille in der Altersklasse U14 sicherte. Die beiden Läuferinnen des SV Ruhpolding, Lena Koch und Lena Strauß erkämpften sich in 2:45 min, bzw. 2:49 min den zweiten und dritten Platz ihrer Altersklasse U16.

Der anschließende Volkslauf ging über die Distanz der im Jahre 1872 eingeführten „Bayerischen Meile“, die heute genau 7,2 km entspricht. Dabei zeigte Florian Holzinger von der LG Atemnot, angefeuert von den zahlreichen Zuschauern an der Strecke, eine ganz starke Leistung und gewann in 22:43 min vor Florian Prambs vom TSV Palling (23:14 min). In der Damenkonkurrenz siegte Marina Schenk (ebenfalls TSV Palling) in 29:18 min vor Lisa Spark vom SC Traunstein (32:23 min). Bejubelt wurden aber nicht nur die Schnellsten, sondern ganz besonders auch diejenigen die einfach aus Spaß am gemeinsamen sportlichen Erlebnis auf die Strecke gegangen waren. So beteiligten sich auch der Ruhpoldinger Bürgermeister Claus Pichler und einige Mitglieder des Gemeinderats an der gelungenen Laufveranstaltung.

Die „Rauschbergmeile“ über 1609 m bildete den rasanten Abschluss des Wettkampfabends. Hier waren die schnellen Mittelstreckenläufer von der LG Chiemgau Steigenberger nicht zu schlagen. In einem spannenden Brüderduell konnte sich Valentin Wolf in 4:58 min mit nur einer Sekunde Vorsprung vor seinem jüngeren Bruder Josef knapp durchsetzen. Bei den Damen gelang der jungen Franziska Mitterer (JG 1997) aus dem erfolgreichen Läufer-Team vom TSV Bergen mit einer Laufzeit von 6:10 min der Sprung aufs Siegerpodest. Bemerkenswert war aber auch die Leistung des ältesten Teilnehmers der Rauschbergmeile. Der erfahrene Läufer Hans-Dietrich Lefevre (JG 1943) vom SV Ruhpolding absolvierte die Strecke in beachtlichen 7:06 min.

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die vor den Siegerehrungen stattfindende Übergabe eines Schecks in Höhe von 1500 € an den Skiclub Ruhpolding. Bei den Olympischen Spielen von Sotschi hatte Goldmedaillen-Gewinner Andreas Wellinger den Scheck bei einer Verlosung im Deutschen Haus gewonnen und freute sich nun, den von der Zurich Versicherung zu Gunsten der Nachwuchsförderung gestifteten Geldbetrag an seinen Heimatverein übergeben zu können.

Dass der Olympiasieger bei den folgenden Siegerehrungen den auf dem Stockerl plazierten Läuferinnen und Läufern der Schülerklassen persönlich ihre Medaillen umhängte war für viele Kinder eine ganz besondere Erfahrung. Und auch die Erwachsenen durften Medaillen und Glückwünsche von prominenter Seite entgegen nehmen. Zusammen mit dem Geschäftsführer der Rauschbergbahn, Herrn Schnaimann, beglückwünschte die ehemalige Biathlon Olympiasiegerin Martina Seidl die erfolgreichen Läufer der verschiedenen Altersklassen. Die Ehrenpreise für die schnellste Läuferin und den schnellsten Läufer über die Bayerische Meile in Form eines Felsstücks vom Rauschberg wurden schließlich vom Ruhpoldinger Bürgermeister Claus Pichler übergeben.

Bei den Läufen als engagierter Sprecher direkt an der Strecke, im Rahmenprogramm als stimmgewaltiger Sänger der famosen „Hurricanes“: Herbert Ringsgwandl heizte Läufern und Zuschauern ein und sorgte damit nicht nur auf der Laufstrecke, sondern auch beim anschließenden Gartenfest vor dem Cafe Heigermoser für Stimmung. Durch den Einsatz vieler fleißiger Helfer konnten Zuschauer und Aktive den Abend bei Bier vom Fass und bayerischen Schmankerln vom Grill genießen. Der Erlös des Gartenfests ging auch dieses Jahr wieder vollständig an den Förderverein Leichtathletik und Turnen, der sich die Unterstützung des sportlichen Nachwuchses auf die Fahnen geschrieben hat.

Am Ende des Tages konnten alle auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken und sich schon jetzt darauf freuen, dass es nächstes Jahr am 15. Mai wieder heißt: Auf zur Meile am Rauschberg! Die Ausschreibung für die Meile 2015 sowie alle Ergebnisse und viele Fotos von der aktuellen Veranstaltung können unter www.meile.sv-ruhpolding.de abgerufen werden.

Ralf Gstatter

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser