Rollen für das Lokalderby sind klar verteilt

+
Leslie Stumhofer und ihr SBC sind beim Lokalderby in Traunreut schwer gefordert.

Traunstein - In Traunreut treten Traunsteins Damen zum spannungsgeladenen Lokalderby an. Das letzte Duell ist lange her, der bislang noch sieglosen SBC ist Außenseiter.

Am Sonntagabend ist es nun endlich soweit, wenn Traunsteins Damen um 19 Uhr beim heimstarken TuS Traunreut zum spannungsgeladenen Lokalderby antreten werden. 26-Jahre ist es nun schon her, dass beide Mannschaften zuletzt aufeinandertrafen.

Während der TuS in der zurückliegenden Vergangenheit mehrere Jahre in der Bayernliga und Landesliga vertreten war, mussten die Kreisstädterinnen lediglich mit der Bezirksklasse vorlieb nehmen. Nach mehreren internen Problemen beim TuS, der zum freiwilligen Rückzug aus den höchsten bayerischen Ligen führte und dem sensationellen Aufstieg des SBC in der Vorsaison gibt es nun nach langer Zeit wieder dieses Lokalderby zu sehen.

Der Gastgeber aus der Siemensstadt, der vom erfahrenen Günther Thois trainiert wird, spielte in den vergangenen Jahren immer eine gute Rolle in der Bezirksliga und gilt demnach gegen den bislang noch sieglosen SBC als klarer Favorit. Allerdings haben Lokalderbys bekanntlich ihre eigenen Gesetze, sodass mit Sicherheit eine hoch interessante Begegnung von beiden Mannschaften zu erwarten ist.

Beim Traunsteiner Trainergespann Taube/Czogalla hofft man am Sonntagabend auf den kompletten Kader zurückgreifen zu können, während der TuS mit Sicherheit auf Spielerinnen aus der ehemaligen Bayernliga- und Landesligamannschaft zurückgreifen wird.

ALA

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser