Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SBR verliert gegen Bayern-Jugend

+
Sportbund-Trainer Walter Werner.

München - Die Bayernliga-Fußballer des SB/DJK Rosenheim haben ihren ersten Test in der Frühjahrsvorbereitung verloren - mit 0:3 bei der Bayern-Jugend!

An der Säbener Straße unterlagen die Sportbündler auf Kunstrasen den Bundesliga-A-Junioren des FC Bayern München mit 0:3.

Nach einer anstrengenden Auftakt-Trainingswoche beim SBR ging der Sieg der Bayern-Youngster völlig in Ordnung. Beste Chancen auf den Ehrentreffer vergaben im zweiten Durchgang Michael Hofer und Robert Rakaric - allerdings hatten auch die Gastgeber noch einige gute Gelegenheiten. Sportbund-Trainer Walter Werner musste bei diesem Test auf Torjäger Onur Kaya, Kapitän Franz Eyrainer, Alexander Spreitzer, Philipp König, die beiden Neuzugänge Ervin Okanovic und Sascha Rode sowie alle drei Torhüter (Simon Vockensperger, Florian Preußer und Dominik Krammer) verzichten. Jeweils eine Halbzeit lang wurde der SBR-Kasten von Torwarttrainer Hans Rottmüller und Stand-by-Keeper Andreas Herz gehütet.

Den nächsten Test bestreiten die Rosenheimer am kommenden Samstag, 13 Uhr, beim Bayernliga-Konkurrenten SV Heimstetten, dem man im bisherigen Saisonverlauf schon zweimal gegenüber stand. Dann sollte sich auch die Personalsituation wieder deutlich gebessert haben. Indes gab es noch eine Veränderung im Kader: Sasa Memisevic, der aus beruflichen Gründen kürzer treten muss, geht zum Bezirksoberligisten FC Falke Markt Schwaben zurück, von dem der 27-Jährige im Sommer nach Rosenheim gewechselt war.

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare