Anspruchsvolle Auswärtsaufgabe

Wasserburg - In der Tabelle liegen die Wasserburger Basketballerinnen klar in Front. Dennoch erwartet sie am Samstag ein unangenehmes Auswärtsspiel.

Ungeschlagen an der Spitze der Tabelle der 1. Bundesliga, zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde acht Punkte Vorsprung auf Platz zwei: Unter diesen Gegebenheiten ist es schwer für die Wasserburger Basketball-Damen, die Spannung hochzuhalten. Dennoch hat der amtierende Deutsche Meister und Pokalsieger natürlich auch bei den Rhein-Main Baskets am Sonntag ab 15.30 Uhr den nächsten Sieg fest eingeplant.

Ob Emma Cannon dabei wieder ins Spielgeschehen eingreifen wird, will Wasserburgs Trainer Bastian Wernthaler kurzfristig entscheiden. Nach ihrem Muskelfaserriss aus dem Herne-Spiel nimmt die Wertvollste Spielerin der vergangenen DBBL-Saison wieder am Mannschaftstraining teil, aber so kurz vor der entscheidenden Phase der Saison mit dem Pokal Top 4 und dem Start der Play-Offs soll nichts riskiert werden. Nicht mit dabei sein wir Claudia Calvelo, die weiterhin von starken Rückenbeschwerden geplagt wird.

Mit größere Verletzungssorgen haben die Gastgeber vom Sonntag zu kämpfen: Topscorerin Svenja Greunke zog sich Mitte Januar einen Ermüdungsbruch im Fuß zu und Jennie Rintala fällt mit einem Kreuzbandriss aus. Trotzdem schafften es die Rhein-Main Baskets, die in dieser Saison erst sechs Siege holen konnten und lange in Abstiegsgefahr schwebten, am letzten Spieltag mit einem Sieg in Marburg den Klassenerhalt zu sichern. Dabei hatte der Trainerwechsel auf Steffen Brockmann, der vor zwei Jahren die Hessinnen bis ins Play-Off- Finale gegen Wasserburg geführt hatte, die erwünschte positive Wirkung. Jetzt ist für die Kooperation der Vereine aus Langen und Hofheim nach drei Siegen aus den letzten fünf Spielen unter dem neuen „alten“ Coach sogar noch der Einzug ins Viertelfinale möglich.„Herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt“, freut sich Wernthaler mit den Rhein-Main Baskets: „So ein Team spielt entweder katastrophal, weil das große Ziel bereits erreicht wurde, oder es spielt befreit und noch stärker auf. Unter diesem Trainer erwarte ich aber letzteres, so dass wir gut spielen müssen, um einen Sieg mit nach Hause zu nehmen.“Die Links zur Live-Übertragung und zum Live-Scouting des Spiels in Langen gibt es auf der Wasserburger Homepage unter www.basketball-wasserburg.de/live.

Pressemittteilung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser