Pressemeldung TSV 1880 Wasserburg am Inn e.V.

Basketball Wasserburg: Mit Sieg in die Weihnachtspause

Wasserburg am Inn - Mit einer überzeugenden Leistung gewannen die Wasserburger Basketball-Damen am Freitagabend, den 21. Dezember, in der heimischen Badria-Halle das erste Spiel der Hinrunde der DBBL:

Mit einem 63:50 (35:20) gegen den TK Hannover geht der TSV in die Weihnachtspause der 1. Bundesliga, die mit dem Spiel am Sonntag, 13. Januar, in Saarlouis endet. 

Den Grundstein zum neunten Sieg der Saison legten die Wasserburgerinnen im ersten Viertel, das sie mit 22:7 für sich entscheiden konnten. Bis zum 11:7 waren die Gäste aus Niedersachsen noch dran, doch konnten in der Folge keinen Treffer mehr erzielen. 

“Wir haben sehr, sehr gut gespielt in den ersten zehn Minuten”, freute sich Head-Coach Sidney Parsons: “Die Mädels waren sehr konzentriert, super eingestellt auf die Systeme vom Hannover und haben immer die richtigen Entscheidungen getroffen sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung.” Im zweiten Viertel bemängelte sie dann vor allem zu viele Fehlpässe und einige leichtfertig vergebene einfache Korbleger ihres Teams. 

“Da haben wir den Fokus etwas verloren”, so Parsons, die aber mit der Leistung in der zweiten Halbzeit zufrieden war: “Wir haben vor allem hervorragend verteidigt und den Gegner bei insgesamt 50 Punkten gehalten. Das ist top.” Spätestens Mitte des dritten Viertels beim 49:26 war die Partie entschieden.

Großes Lob der Trainerin

Auch wenn die letzten drei Spielabschnitte ausgeglichen (13:13) waren beziehungsweise mit 16:17 und 12:13 verloren gingen und Hannover am Ende noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnte, war der 63:50-Erfolg nie gefährdet. Topscorerinnen waren Jennifer Schlott und Laura Hebecker mit 15 und 14 Zählern. Ein besonderes Lob ihrer Trainerin verdiente sich Sophie Perner, die sehr mannschaftsdienlich gespielt habe und dabei fünf Punkte erzielte.

Nach der ersten Saisonhälfte zieht Abteilungsleiter Robert Dresp Bilanz: “Mit 18 Punkten und einem sehr guten dritten Platz dürften wir aufgrund der Turbulenzen in der Saisonvorbereitung doch den ein oder anderen überrascht haben!” 

Einen großen Anteil am Erfolg schreibt er dem Trainergespann um Sidney Parsons und Corinna Collarovics zu. “Da haben wir einen echten Glücksgriff gemacht”, erklärt er: “Auch die medizinische Betreuung durch den Teamarzt Dr. Jörg Schüler und das Therapiezentrum Friedl hat perfekt funktioniert und zeigt, dass alle Zahnräder ineinandergreifen! Die Abteilung Basketball wünscht allen unseren Helfern, Fans, Sponsoren und Unterstützern Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2019, in das wir voll motiviert gehen.” 

Es spielten: 

Svenja Brunckhorst (4 Punkte, 4 Rebounds), Leonie Fiebich (9 Punkte), Laura Hebecker (14 Punkte, 4 Rebounds), Tina Jakovina, Sophie Perner (5 Punkte), Martyna Petrenaite, Julia Pöcksteiner, Jennifer Schlott (15 Punkte, 4 Assists), Manuela Scholzgart, Jewel Tunstull (10 Punkte, 5 Rebounds) und Ashley Williams (6 Punkte, 11 Rebounds).

Pressemeldung des TSV 1880 Wasserburg am Inn e.V.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT