Basketball: Ausrutscher zum Jahresbeginn

Wasserburg - Eine unnötige Niederlage mussten das Herrenbasketball Team des TSV gegen Dingolfing einstecken. Trotzdem kämpfen sie weiter um die Tabellenspitze.

Den Start ins neue Jahr hatten sich die Basketballherren des TSV Wasserburg anders vorgestellt: An Spitzenreiter Bad Aibling wollte man dran bleiben, aber nach der 66:68 (37:27)-Niederlage gegen Dingolfing rutschten die Innstädter erst einmal etwas zurück im Klassement.

Die erfolgreichsten Werfer waren erneut Lorenzo Griffin mit 24 Punkten und Kenan Biberovic mit 18 Zählern. Nikolai Stemmer und Daniel Bergbauer erzielten noch jeweils acht Punkte, Alex Fuchs steuerte deren sechs bei. Wasserburg begann zunächst stark und setzte sich nach einem noch recht ausgeglichenen ersten Abschnitt zeitweise bis auf 15 Punkte ab.

Den nur mit nur sechs Akteuren angereisten Gästen gelang es jedoch, mit einigen Läufen zu verkürzen - zeitweise betrug der Vorsprung auch nur zwei Punkte, und dabei ihre Gefährlichkeit zu zeigen. Wasserburg blieb zunächst unbeeindruckt, verlor aber in den letzten Minuten des dritten Viertels den Faden.

Zu viele Ballverluste und eine schwache Trefferquote gaben den Niederbayern die Möglichkeit, die Partie noch zu drehen. Trotz eines Rückstandes von sechs Punkten nur 35 Sekunden vor Schluss lag den Gastgebern die große Chance für eine erneute Wende auf dem Silbertablett, allein mit nur vier von zehn verwandelten Freiwürfen ließ man auch diese verstreichen. Dingolfing durfte sich daher auch aufgrund der tollen Moral als verdienter Sieger auf die Heimreise machen.

Enttäuschte Gesichter dagegen auf Wasserburger Seite, wie Spielercoach Kenan Biberovic: "In einer so einer ausgeglichenen Liga tun solche unnötigen Niederlagen sehr weh, aber wir sind immer noch im Kampf um die Tabellenspitze dabei. Die Rückrunde bleibt spannend." Trainerin Wanda Guyton ärgerte sich, dass "wir das Spiel mit dem Kopf verloren haben. Auch gegen sechs Leute müssen wir bis zum Schluss konzentriert agieren. Das haben wir nicht geschafft und sind dafür bestraft worden."

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser