Bereit für die süddeutsche Meisterschaft

Wasserburg - Für die U15-Basketballerinen des TSV geht es am Wochenende zur süddeutschen Meisterschaft ins hessische Grünberg. Dort warten Teams auf Augenhöhe.

Zur Süddeutschen Meisterschaft reist die Wasserburger U15 weiblich an diesem Wochenende nach Grünberg. Jana Furková war mit der Vorbereitung auf die Meisterschaft nicht zufrieden, da urlaubsbedingt kaum Spielerinnen zum Training kommen konnten: „Das war natürlich nicht optimal, aber wir sind trotzdem bereit“, erklärt die Trainerin, die endlich auch wieder auf eine Rückkehr der langzeitverletzten Spielerinnen aus der ersten Fünf hoffen darf.

Mit dabei in Hessen sind neben den Youngstern des Deutschen Damenmeisters die Nachwuchsteams von drei Zweitligisten. Die Gastgeber aus Grünberg vom Stützpunkt des Deutschen Basketball-Bundes haben sich als erster der Südwestdeutschen Meisterschaft für diese Zwischenrunde zur „Deutschen“ qualifiziert. Auf Augenhöhe befindet sich aber das Team von MJC Trier, das sogar gegen Grünberg gewinnen konnte, aber aufgrund eines Dreiervergleichs nur auf dem zweiten Platz landete. Aus dem Regionalbereich Südost ist neben Wasserburg der zweite DBB-Stützpunkt, Chemnitz, mit dabei.

Die Innstädterinnen bestreiten am Samstag um 15.30 Uhr das Auftaktmatch gegen Grünberg. Am Sonntag gleich um 9 Uhr soll dann gegen Chemnitz die Revanche für die Niederlage bei der „Südostdeutschen“ her. Zum Abschluss des Turniers um 14.15 Uhr spielen die Furková-Schützlinge gegen Trier. Nur die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für das Top 4-Turnier um die Deutsche Meisterschaft, das schon am nächsten Wochenende beim Norddeutschen Titelträger stattfindet.

Pressemeldung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser