Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jugendfußball beim TSV 1860 Rosenheim

U13 schließt starke Rückrunde mit einem Auswärtssieg beim DFI Bad Aibling ab

+

Wasserburg am Inn - Nach den zuletzt beiden Heimsiegen gegen Wolfratshausen und Unterhaching wollte man auch das letzte Spiel der Saison auswärts gegen das DFI Bad Aibling mit aller Macht positiv bestreiten.

So ging man auch von Anfang an hochkonzentriert ins Spiel, spielte konsequent gegen den Mann und ließ so den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Selbst konnte man einige schnelle Konter fahren, die jedoch leider nicht zum Erfolg führten. Im Laufe der ersten Halbzeit kam auch das DFI zu vereinzelten Chancen, die jedoch allesamt vom gut spielenden Torhüter Flynn Schönmottel in seinem letzten Spiel für die Rothosen entschärft wurden. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: harter Kampf im Mittelfeld um jeden Meter, wobei die jungen 60er insgesamt mehr und klarere Chancen hatten. Als eigentlich schon alles nach einem 0:0 aussah, erzielte wenige Minuten vor Schluß Stürmer Valentin Kaltner nach einem Gestocher im Strafraum das vielumjubelte 1:0 für Rosenheim. Ein hart erkämpfter und glücklicher Sieg, der aber auf Grund des leichten Chancenplus nicht unverdient war.

Unterm Strich war leider der Punkterückstand nach einer schwierigen Vorrunde zu groß und man landete insgesamt – in einer dieses Jahr extrem ausgeglichenen BOL – auf einem unbefriedigenden 12. Tabellenplatz (punktgleich mit Ingolstadt und nur auf Grund des verloren direkten Vergleichs dahinter).

Jedoch hat die Mannschaft in der Rückrunde eindrucksvoll gezeigt, dass sie zurecht in der höchsten U13-Spielklasse spielt. In der Rückrundentabelle belegten die jungen 60er schließlich einen starken 6. Platz (punkt- und torgleich mit dem 5.). Unter anderem wurde der überlegene Meister Bayern München und die Mannschaften der NLZs Unterhaching und Ingolstadt zu Hause besiegt und auswärts gegen die Löwen ein Unentschieden erkämpft.

Der TSV 1860 bedankt sich beim Torhüter Flynn und unseren Spielern Luis, Ale und Benny für die tolle Zeit und wünschen Euch alles Gute für die Zukunft!!

Pressmeldung TSV 1860 Rosenheim

Kommentare