Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dressurturnier des RFV Rosenheim e.V.:

"Ernie" verzaubert die Richter

+

Rosenheim - Am 22. und 23. Juli tanzten die Pferde in Rosenheim!

Der Reit- und Fahrverein Rosenheim e.V. hat unter der Leitung seines ersten Vorstands Dominik Selmeier zum Dressurturnier gebeten. Das hochmotivierte Helferteam des gastgebenden Vereins wickelte in zwei Tagen 12 Dressurprüfungen mit insgesamt über 500 reservierten Startplätzen reibungslos und in fröhlicher Teamatmosphäre ab. Im Programm waren Dressurprüfungen der Klassen E (für die Einsteiger in den Turniersport) bis M** (mittelschwere Klasse, in deren Starterfeld Profis auf ambitionierte Amateure treffen).

Erfolgreichste Reiterin des Turniers war Tatjana Schneider von der Reitakademie München mit dem erst achtjährigen Flokati. Das Paar holte sich in beiden Dressurprüfungen der mittelschweren Klasse die goldene Schleife.

Der reiterliche Nachwuchs im RFV Rosenheim e.V. freut sich über die Platzierungen

Vanessa Gründler vom gastgebenden Verein überzeugte mit Ehrenzauber, genannt „Ernie“, die Richter ebenfalls gleich zweimal: in der Dressurprüfung L** waren die beiden siegreich, in der Dressurreiterprüfung Klasse L wurden sie für den zweiten Platz mit der silbernen Schleife belohnt. Weitere Erfolge für den gastgebenden Verein konnten Stephanie Meier mit ihrem Belino, Rosemarie Rinser auf Wembley sowie Saskia Spindler mit Amavel nach Hause bringen. Der Wallach Cayen bewies sein Talent als Familienpferd und trug alle seine Reiter in die Platzierungen: Laura Bartl in der Dressurprüfung Klasse A*, Svenja Bartl-Fahrtmann in zwei Dressurprüfungen Klasse E und Ben Bartl im Führzügelwettbewerb. Der Verein freute sich über ein starkes Teilnehmerfeld in dieser Nachwuchsprüfung: neben Ben Bartl haben hier auch Tobias Grün und Lea Gründler gezeigt, dass die reiterliche Zukunft des Reit- und Fahrvereins Rosenheim auf stabilen Füßen steht.

Pressemitteilung RFV Rosenheim

Kommentare