Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jugendfußball beim TSV 1860 Rosenheim

U12 gewinnt hart umkämpftes Spiel bei der JFG Salzachtal

+

Wasserburg am Inn - Nachdem das erste Punktspiel der U12 in der Kreisliga trotz durchwachsener Leistung mit 7:1 bei der JFG Inn-Achental gewonnen wurde, das zweite Spiel beim TV Kraiburg trotz guter Leistung, klarer Feldüberlegenheit und Chancenplus nach zwei individuellen Fehlern mit 0:2 verloren wurde, war die Mannschaft hochmotiviert beim Spiel gegen die körperlich starke Mannschaft der JFG Salzachtal drei Punkte zu holen.

Die jungen 60er begannen schwungvoll und setzten den Gegner von Beginn an unter Druck. Nach wenigen Minuten schon die erste Großchance. Eine abgewehrte Flanke landete direkt vor Youngster Lukas Köck, der den Ball direkt per Dropkick an die Latte nagelte. Weitere Chancen folgten. Schließlich dann endlich die verdiente Führung. Justin Mannherz eroberte sich den Ball im Strafraum, ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und erzielte mit einem trockenen Flachschuss aus halblinker Position das 0:1. Kurz danach dann das nächste Tor.

Dennis Beslic setzte gut seinen Körper ein und kam in halbrechter Position zum Abschluss. Der abgeblockte Schuss sprang in hohem Bogen zurück zu Dennis Beslic, der gut reagierte und per Kopf über den herauslaufenden Torhüter das 0:2 erzielte. Die jungen Rothosen hatten bis dahin das Spiel hundertprozentig im Griff. Kurz vor Mitte der ersten Halbzeit passierte jedoch ein verhängnisvoller Fehlpass im Spielaufbau in die Mitte direkt in die Füsse des Gegners. Durch den folgenden Konter erzielte die JFG Salzachtal den Anschlusstreffer zum 1:2. Danach schaltete die junge Rosenheimer Mannschaft ein wenig in Panikmodus und verlor für 10 Minuten die spielerische Linie. 5 Minuten vor Halbzeit übernahm die Mannschaft dann wieder das Kommando und kam auch folgerichtig wieder zu Chancen. Die größte davon hatte der agile Justin Mannherz, der jedoch nach einem Gestocher im Strafraum aus wenigen Metern freistehend knapp am Tor vorbeischoss.

Die zweite Halbzeit war hauptsächlich geprägt von großem Kampf. Klare Torchancen waren Mangelware. Die jungen Rothosen hatten zwar insgesamt mehr vom Spiel waren jedoch im Abschluss zu unkonzentriert oder schon im Spielaufbau zu ungenau. So kam es fast noch zum Ausgleich als bei den eigentlich einzigen beiden Chancen der Salzachtaler einmal die Latte rettete und einmal Torhüter Raphael Hauner gut reagierte.

Unterm Strich bleibt ein verdienter Sieg der U12 bei dem die Mannschaft gute Mentalität und Einsatz gezeigt hat, spielerisch aber noch Luft nach oben hat. Das nächste Spiel ist schon kommenden Mittwoch das Derby gegen den Sportbund. Ziel für dieses Spiel ist sich spielerisch zu stabilisieren und die individuellen Fehler abzustellen.

Pressemeldung TSV 1860 Rosenheim