Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weiterer Coup für Burghausens Handballer

Herzogstädter verstärken sich mit Florian Gaar.

Florian Gaar möchte in dieser Saison mit dem SV Wacker angreifen
+
Florian Gaar möchte in dieser Saison mit dem SV Wacker angreifen

Stadt Burghausen - Bei Burghausens Handballern geht es Schlag auf Schlag.

Mit dem Steirer Florian Gaar konnte Abteilungsleiter Michael Kalchauer eine weitere Verstärkung an Land ziehen. Der 29-jährige Steirer, der beruflich vor einem Jahr nach Lamprechtshausen (Oberösterreich) kam und dort als Betriebsleiter tätig ist, suchte sportlich eine neue Herausforderung und geht nun in dieser Saison für den SV Wacker auf Torejagd. Gaar, der in der letzten Spielzeit bei seinem Heimatverein UHC Graz in der Landesliga sowie in der Regionalliga spielte und dabei Steirischer Meister wurde, bringt sehr viel Erfahrung mit. Von 2006 – 2011 spielte er bei der HSG Graz in der U21-Bundesliga, ehe ihn es in der Saison 2015/2016 zum HC Fivers – WAT Margareten (Landesliga Wien) zog. Gaar, der als Kreisläufer sehr variabel einsetzbar ist und vorab wohl erst in der zweiten Mannschaft spielen wird, freut sich auf seine neuen Mannschaftskollegen und traut beiden Wacker-Herrenteams sehr viel in der laufenden Saison zu. „Die erste Mannschaft hat sicher mehr Potenzial, als sie es im ersten Spiel in Altenerding gezeigt hat. Ich denke, dass für die „Erste“ und „Zweite“ der Aufstieg möglich ist, denn um Platz 2 spielt man sowieso nicht.“, meint Gaar mit einem Augenzwinkern. Wann der sympathische Neuzugang allerdings zum Einsatz kommen wird, bleibt allerdings noch offen. LAN

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen Handball