Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rosenheims Damen zeigen Torfest im zweiten Spiel

Der ESV - Zug rollt

Damenmannschaft
+
Damenmannschaft

Rosenheim - Vor heimischem Publikum empfingen die Damen vom ESV Rosenheim am späten Samstagnachmittag die zweite Mannschaft der Ebersberger Forst United.

Da die Gäste starke weibliche Jugendmannschaften in der Bayernliga haben und auch die „Erste“ hochklassiger spielt, wurde eine starke Truppe erwartet. Doch in diesem Spiel lief einfach Alles nach Plan und dem Geschmack der ESVler.

Diesmal legten die Mädls von der ersten Sekunde an richtig los und gingen prompt 3:0 in Führung. Der Vorsprung wurde stetig ausgebaut. Durch schöne Anspiele an den Kreis, Tempogegenstöße, Rückraumwürfe und Eins-gegen-Eins-Aktionen versenkten die Gastgeberinnen die Bälle im gegnerischen Tor und holten somit eine 19:9 Führung zur Halbzeit raus.

Die Ansage zur Pause war klar: Weiter so und Führung ausbauen! Halbzeit 2 begann wieder mit einem Tor auf rosenheimer Seite und bis zur 41. Minute blieben die ESV´lerinnen ohne Gegentor und auch das dann erst per 7-Meter. Besonders in dieser Phase zeigte sich wieder die Klasse unserer Torfrau. Lediglich 6 Gegentore in der zweiten Hälfte musste sie einstecken, hielt freie Würfe von sämtlichen Positionen. Natürlich spielte hier aber auch die starke Abwehrleistung der gesamten Mannschaft eine große Rolle.

Die ESV-Mädls dominierten 60 Minuten lang die Partie, spielten mit viel Freude und zeigten was in ihnen steckt. Das Spiel ging somit 36:15 aus. Nächsten Samstag 16 Uhr ist man zu Gast in Brannenburg. Letzte Saison hatten die Damen aus Brannenburg keine zweite Mannschaft gemeldet, daher ist schwer einzuschätzen wie die neu formierte Truppe spielen wird. Wichtig ist jetzt auf den bisher gezeigten Leistungen aufzubauen um vorne mit dabei zu bleiben.

Es spielten: Simone (Tor), Ina (1), Alina (7), Yendis, Nele (1), Susi (4), Tami (4), Franzi (5/4), Kathi (7/2), Janine (1), Sandra (1), Judith, Laurie (4), Clara (1)

ESV Rosenheim, Abt. Handball