Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erfolgreiche Meisterprüfung für Taekwondoabteilung Kolbermoor

Ulrike Rotter wird Prüfungsbeste

Ulrike Rotter zeigte die beste Leistung des Tages und wurde Prüfungsbeste.
+
Ulrike Rotter zeigte die beste Leistung des Tages und wurde Prüfungsbeste.

Kolbermoor - In Schwabach bei Nürnberg fand die letzte Taekwondo Schwarzgurtprüfung Dan Prüfung statt. 21 Prüflinge aus ganz Bayern reisten an, um die Prüfung unter Augen hochgraduierter und erfahrenen Prüfern abzulegen. Nach intensiver, monatelanger Vorbereitung stellten sich auch 3 Kolbermoorer Taekwondoler dieser Herausforderung. Serpil Köse und Robert Schlee legten die Prüfung zum begehrten Schwarzgurt, dem 1. DAN ab, Ulrike Rotter die Prüfung zum 3. Meistergrad.

Im ersten Prüfungsfach, den Formen, starteten die Prüflinge noch sehr aufgeregt in die Prüfung. Die Kolbermoorer zeigten hier jedoch schon ihre gute Vorbereitung und liefen ihre Formen sehr sauber und sicher. Ulrike Rotter, ehemaliges Bayernkadermitglied, zeigte eine der besten Leistungen in diesem Fach.

Auch im zweiten Prüfungsfach, dem abgesprochenen Freikampf, konnten alle drei Prüflinge aus der Mangfallstadt überzeugen. Die Kolbermoorer zeigten sehr saubere und schnelle Verteidigungstechniken sowie Bein- und Sprungtechniken.

Nach dem dritten Prüfungsfach, dem Wettkampf, bei dem Wettkampftechniken als Angriff und Verteidigung gezeigt werden mussten, sowie ein Vollkontaktfreikampf mit kompletter Schutzausrüstung, folgte mit der Selbstverteidigung die 4. Disziplin.

Bei der Selbstverteidigung wurde die Verteidigung gegen Angriffe mit und ohne Waffen aus verschiedenen Distanzen inklusive Bodenlage überprüft. Serpil Köse sowie Robert Schlee konnten hier durch effektive und schnelle Verteidigung punkten. Ulrike Rotter musste sich in ihrer Prüfung zum 3. DAN gegen insgesamt 6 Angreifer, die wahlweise mit und ohne Waffen angriffen, zur Wehr setzen.

Im letzten Prüfungsfach stand dann für alle drei Prüflinge noch der Bruchtest an. Alle drei Kolbermoorer Prüflinge zeigte hier hervorragende Leistungen, und brachen mit Hand- und gesprungenen Fußtechniken die Bretter. Am Ende eines langen und anstrengenden Tages konnten Serpil Köse und Robert Schlee ihre Urkunde zur bestandenen Prüfung entgegennehmen. Ulrike Rotter zeigte nach Meinung aller drei Prüfer in allen Disziplinen die beste Leistung des Tages und wurde zu Recht Prüfungsbeste.

SVDJK Kolbermoor - Abteilung Taekwondo - Andreas Steindlmüller