Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wacker-Handballjugendtrainer erwerben das Kinder- und Jugendzertifikat

Kinderhandball der Herzogstädter für die Zukunft gerüstet.

Ohne sie läuft in der Nachwuchsarbeit nichts. V.l.n.r. Sandra Hackenberg, Tina Busch, Ludwig Oberpeilsteiner und Melanie Müller.
+
Ohne sie läuft in der Nachwuchsarbeit nichts. V.l.n.r. Sandra Hackenberg, Tina Busch, Ludwig Oberpeilsteiner und Melanie Müller.

Stadt Burghausen - „Ständige Fortbildung ist für unsere Trainer im Kinder- und Jugendbereich unserer Handballabteilung sehr wichtig.“, so Abteilungsleiter Michael Kalchauer und stellv. Abteilungsleiter Eike Busch.

Tina Busch (Trainerin F-Jugend), Sandra Hackenberg (E-Jugend), Melanie Müller (E-Jugend) und Ludwig Oberpeilsteiner nahmen nun am zweitägigen Lehrgang des Bayerischen Handballverbandes zum Erwerb des Kinder- und Jugendzertifikats erfolgreich teil. In Landshut erstreckten sich dabei die Themen nicht nur auf reine Theorie, sondern auch auf grundlegende Praxis. Mit Steffi Placht lernte man unter anderem sogar die ehemalige Bundesligaspielerin der DJK Würzburg kennen, die den Wacker-Trainern viele neue Eindrücke und Erfahrungen mitgeben konnte. Die Inhalte der Ausbildung hielten sich dabei an die ersten beiden Teile in der C-Trainerausbildung, die für 2012 neu strukturiert wurden. Das Angebot erstreckte sich von Trainingslehre und Technikvermittlung über Aufsichtspflichten eines Trainers sowie dazugehörigen pädagogische Grundlagen und gab einen Überblick über die Rahmentrainingskonzeption des DHB. Die Kinder- und Jugendzertifikat-Ausbildungskurse (KJZ1 und KJZ2) werden nun auf den Erwerb der Handball-C-Lizenz angerechnet. Innerhalb von 4 Jahren haben die Wacker-Trainer nun die Möglichkeit die Handball-C-Lizenz zu erwerben. LAN

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen Handball