Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jugendfußball beim TSV 1860 Rosenheim

U16 – Turniersieg der B-Junioren in Augsburg

+

Wasserburg am Inn - Um 06:15 Uhr hieß es „Abfahrt nach Augsburg“. Für manchen Jugendlichen eine echte Herausforderung, sich schon so früh zu motivieren. Die ausgeschlafenen Fahrer starteten mit den Nachwuchskickern des Regionallegisten, um Trainer Marcus Sedlbauer und Daniel Schmid, auf nach Augsburg. Nach einer reibungslosen Fahrt und kurzer Inaugenscheinnahme der örtlichen Gegebenheiten, machten sich die Jungs fertig um sich im fremden Terrain von der besten Seite zu zeigen. Dabei konnte der Trainer auf fast alle Spieler zugreifen.

Die Rothosen starteten gleich bemerkenswert im ersten Spiel des Turniers, zu einem 6:0 Erfolg gegen die DJK Göggingen. Anschließend konnten noch weitere Siege gegen die JFG Lohwald und dem FC Dornbirn (AUT) eingefahren werden. Diese waren allesamt ohne Gegentreffer. Somit beendete Rosenheim die Vorrunde als erster mit 9 Punkten und 12:0 Toren. Erst im Halbfinale taten wir uns etwas schwerer. Der Gegner in dieser Partie konnte uns während der Vorrunde ausschauen und stand mit seinen vier Feldspielern im eigenen Strafraum. Sie erhofften sich dadurch die eine gute Chance, mit einem schnellen Konter in Führung zu gehen. Es dauerte ganze 7,5 Minuten, ehe Tobias Bloier zum 1:0 gegen den FC Buchlohe einschob.

Das Finale lautete dann TSV 1860 Rosenheim gegen JFG mittlere Schmutter 11. Ein weiterer unbekannter Gegner in diesem Turnier. Es sollte auch zugleich ein spannendes Spiel werden, denn diesmal mussten wir in 9 Minuten Spielzeit einen Rückstand und zwei Gegentore hinnehmen. Die JFG konnte durch geschickte Spielzüge und Abwehrfehler unsererseits ausgleichen und dann die Führung erspielen. Es waren noch ca. 2 Minuten zu spielen um den noch rettenden Ausgleich zum sieben Meterschießen zu erlangen. Das gelang mit einer tollen kämpferrischen Moral und absolutem Siegeswillen.

Im anschließenden Ausschießen des Turniersiegs mit jeweils 3 Schützen behielten wir die Nerven und gingen mit einem Treffer von Nico Schiedermeier in Führung. Unser Keeper parierte im Gegenzug stark und hielt uns im Rennen. Mit einem weiteren Treffer von Michele Cosentino lagen wir nun in einer für uns komfortablen Ausgangssituation. Schmutter musste nun treffen, scheiterte aber wieder an unserem stark haltenden Torhüter Christian Hofmeister. Somit holte die U16 ihren ersten Turniersieg 2018 nach Rosenheim.

Abgerundet wurde dieser Team-Tag bei einem Besuch des Bundesligaspiels zwischen dem FC Augsburg und dem Hamburger SV in der WWK – Arena. Die Heimfahrt führte dann noch abschließend ins Ristorante Al Ruscello der Familie Cosentino nach Bad Feilnbach, wo uns Michele als Pizzabäcker überzeugte. Satt und müde traten dann alle Spieler und Betreuer die Heimreise an.

Ein rießengroßes Dankeschön noch mal an die Familie Cosentino für den netten Abend!

Pressemeldung TSV 1860 Rosenheim

Kommentare