Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

89ers Herren mit weiterem Rückschlag

Slide an die 2nd Base von Florian Frabschka
+
Slide an die 2nd Base von Florian Frabschka

Nichts war es mit dem erhofften Befreiungsschlag beim vergangenen Spieltag der ersten Herrenmannschaft der 89ers in der Bayernliga. Nachdem die Baseballer bereits in den Hinspielen sich zweimal Gauting geschlagen geben mussten, war ihnen auch in den Rückspielen das Glück nicht hold. Zwar zeigte man sich stark verbessert, doch für einen Sieg reicht es dennoch nicht.

Gleich zu Beginn von Spiel 1 legten die 89ers einen Run vor, den Toni Murnauer auf Schlag von Ripken Reyes erlaufen konnte. Doch zu mehr reichte es erst einmal nicht. Nach der sehr guten Leistung beim Spiel in Lauf durfte auch dieses Mal wieder Xaver Kottmair von der Bezirksliga als Starting Pitcher ran. Und er schlug sich sehr gut, denn die Indians schlugen entweder einfache Bälle in den Boden oder in die Luft, so dass die Verteidigung immer wieder die notwendigen Aus erzielen konnte. So wogte das Spiel hin und her und kein Team konnte sich absetzen. Mitte des 6. Innings führten die Hausherren somit auch nur knapp mit 3:2. Kleine Unachtsamkeiten jedoch ließen nun weitere Baserunner zu, die zu zwei Punkten führten. Nachdem nun der bärenstarke US-Werfer auf dem Mound bei den Gautinger war, konnten die 89ers hier nicht mehr kontern und mussten das Spiel mit knapp mit 2:5 verloren geben.

Nun musste man also auf Spiel 2 hoffen, wo der in der letzten Saison so starke Alex Simon als Werfer ran musste. Doch dieses Jahr ist bisher bei ihm der Wurm drin, was sich auch bei diesem Spiel wieder zeigte. 2 Walks und 3 Hits musste er bereits zu Beginn abgeben, was nach dem 1. Inning einen Rückstand von 1:4 bescherte. Nachdem auch die Offensive gegen den noch immer werfenden US-Pitcher keine Glanzlichter setzen konnte, bauten die Indians die Führung sukzessive auf. Ein weiteres schlechtes viertes Inning mit 7 abgegebenen Runs tat sein übriges. Am Ende stand erneut eine Niederlage zu Buche, dieses Mal klar mit 5:15.

Durch diese beiden Niederlagen rutschten die 89ers auf den letzten Tabellenplatz ab. Aktuell besteht bei den ausstehenden letzten beiden Spieltagen noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt, aber dafür müssten dringend Siege eingefahren werden. Erste Gelegenheit bietet sich am Sonntag 04.10.2015 um 13 Uhr beim letzten Heimspieltag gegen die Memmelsdorf Barons – jede Unterstützung am Baseballfeld in Bad Aibling wäre hilfreich.

89ers.org / Gerhard Gilk

Kommentare