Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

RSV Mountainbiker mit Podiumsplätzen

Robert Gorgos vom RSV Rosenheim Bayerischer Vizemeister im Crosscountry

Robert Gorgos wird Bayerischer Vizemeister im Crosscountry
+
Robert Gorgos wird Bayerischer Vizemeister im Crosscountry

Rosenheim - Beim ersten Rennen in Schopp, das gleichzeitig zum Deutschlandcup MTB gehört, belegte Gorgos auf einer konditionell sehr anspruchsvollen Strecke den 3. Platz. Das war eine perfekte Statusbestimmung für die Bayerischen Crosscountry Meisterschaften im MTB in Grafenau, die eine Woche später stattfanden. Mit einer hervorragenden Fahrt musste er nur Michael Venus vom Stiegelbauer Racingteam den Vortritt lassen und wurde Vizemeister der Masters. Eine Top konditionelle Verfassung quittierte ihm als Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in Wombach/BAY, wo am 16. und 17. Juli in Lohr am Main die Nachfolger von zwölf Deutschen Meistern gesucht werden, das Ergebnis beim MTB-Rennen in Großhartpenning/Holzkirchen. Auf der vom Gastgeber, die Equipe Velo Oberland, perfekt organisiert und wunderschön gelegenen Strecke beim „Altwirt“, belegte er nach Bergsprint und Eliminatorrennen in der Tageswertung aller gestarteten Erwachsenenklassen punktegleich mit Thomas Kletzenbauer vom Team Equipe Velo Oberland den ersten Rang.

Ebenda fand der 3. Lauf im EldoRado-Kids-Cup statt. Gefolgt von einem Technik Bewerb, bestritten die Jung-Racer des RSV Rosenheim zunächst ein "klassisches“ XC Rennen. Linus Scheitinger fuhr gegen starke Konkurrenz auf einen guten 10. Gesamtrang. In der Klasse U9 gelang Niklas Kuznik nach einer rasanten Aufholjagd ein vierter Platz; welchen er durch sein hervorragendes Fahrkönnen im anschließenden Technikrennen mit einem zweiten Gesamtplatz noch toppen konnte.

Emily Wagenstetter, die nach ihrem Aufstieg in die U9 immer besser in Fahrt kommt, positioniert sich mittlerweile bei jedem Rennen als Jahrgangsbeste. So errang sie im XC Rennen Platz vier, zeigte aber im Anschluss eine sehr starke Technikleistung und schaffte damit noch den Sprung aufs Podium als 3. der Tageswertung. Besonders bemerkenswert, da an diesem Wochenende ebenso der 3. Lauf des Isar-Kids-Cup in Lenggries zum Kampf um die Punkte in der Gesamtwertung ausgeschrieben war und somit der Offroad-Nachwuchs wie die Großen ein straffes Rennwochenende zu bewältigen hatte. Wie schon zuvor beim Pölzlcup landete Emily wiederum als hervorragende Dritte auf dem Podest, womit sie sich insgesamt als Dritte positionieren kann. Bei den Jungs sprintete Niklas Kuznik auf den 4. Rang, der damit vom fünften auf den vierten Platz in der Gesamtwertung kletterte. Im Rahmenprogramm des Jedermann-Rennens fuhr Marc Kuznik auf Platz fünf.

Bayrische Kriteriumsmeisterschaft

Wagenstetter holt nach Gold im Zeitfahren, Silber auf der Bahn nun Bronze im Kriterium

Erfolgshungrig räumt Korbinian Wagenstetter vom RSV Rosenheim nun auch bei der bayerischen Kriteriumsmeisterschaft in Augsburg einen Podestplatz ab. Das Rennen der Schüler U11 ging über zehn Kilometer und fand zeitgleich mit der Klasse U13 statt. Eingeklemmt in der ersten Runde, verpasste er zwar den Sprung in die Gruppe der U13, konnte sich aber mit einem Schnitt von beachtlichen 30,9 km/h Runde für Runde vorarbeiten. Im spannenden Zielsprint wurde Korbinian nur knapp geschlagen und landete auf einem hart erkämpften guten dritten Platz. Marinus Zischka, im ersten Jahr für den RSV Rosenheim am Start, fuhr in der Klasse der Junioren im stark besetzten Feld. Nach einem mutigen und kämpferischen Rennen reichte es am Ende zum guten 10 Platz.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Kommentare