Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radcross DM in Kaiserslautern

Robert Gorgos wird starker 5. bei den Masters

Robert Gorgos Fünfter bei der Radcross DM
+
Robert Gorgos Fünfter bei der Radcross DM

Rosenheim - Eine beeindruckende Vorstellung zeigte am Wochenende Robert Gorgos beim Saisonhöhepunkt, den Deutschen Meisterschaften im Radcross 2017, in Queidersbach bei Kaiserslautern.

Extrem winterlich präsentierte sich der 2500 Meter lange Rundkurs rund um den Falkensteinfelsen. Der für den RSV Rosenheim startenden Robert Gorgos konnte auf der frostigen, schneebedeckten, und aufgeweichten Strecke sein Potential abrufen und sich an der Spitze der Masters 2 behaupten. Lange Zeit sah es sogar aus, als ob er den Sprung aufs Podium schaffen könnte. Nach 40 Minuten Renndauer musste er allerdings noch Michael Stenzel und Sven Kuschla den Vortritt lassen. Neuer Deutscher Meister wurde Ralph Berner, Silber ging an Stefan Danowski und Bronze an Michael Stenzel. Vierter wurde Sven Kuschla, gefolgt von Robert Gorgos und Vladi Riha.

Erstmalig gegen die starke nationale Konkurrenz der deutschen U19 Fahrer antretend, lieferte Nick Dormann bei den schwierigen Bedingungen ein beherztes Rennen ab und erreichte mit einer Runde Rückstand das Ziel.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Kommentare