Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schützengesellschaft Amerang e.V. gegr. 1878

Generalversammlung der Ameranger Schützen

Ehrung Georg Rothbucher sen. in Vertretung für alle Geehrten
+
Ehrung Georg Rothbucher sen. in Vertretung für alle Geehrten

Amerang - Zahlreiche Ehrungen bei der Generalversammlung der Schützengesellschaft e.V.

Die Ameranger Schützen trafen sich heuer aufgrund der Corona-Vorschriften zu ihrer Generalversammlung in der Gemeindehalle. Der 1. Schützenmeister Markus Kopp begrüßte die anwesenden Mitglieder mit dem 1. Bürgermeister Konrad Linner, Ehrenschützenmeister Toni Reuter, Ehrenmitglieder Bepp Wimmer und Georg Rothbucher und den 2. Gauschützenmeister Sepp Schuster vom Schützengau Chiemgau-Prien.

Schützenmeister Markus Kopp würdigte die Einsatzbereitschaft des Vorstands und aller Helfer für ihre Unterstützung und Einsatz. Weiterhin stellte er das Hygiene-Konzept für den Schießbetrieb vor, um die vorgegebene 3G-Regel einzuhalten. Impf- , Genesungs- und Testnachweise müssen beim Betreten des Schützenheimes vorgezeigt werden und das Tragen von Schutzmasken ist außer am Platz und beim Schießen unbedingt notwendig.

Schriftführer Reinhard Feiler erinnerte in seinem Bericht an alle Vereinstätigkeiten. Auf Grund Corona konnte in der vergangenen Saison nur das Anfangsschießen stattfinden, das Gemeinde- und Vereinspokalschießen musste abgesagt werden, es konnten keine weiteren sportlichen Wettkämpfe oder Veranstaltungen mehr stattfinden. Die Schützenkönige vom Königschießen 2020 bleiben bis zum Königschießen 2022 weiterhin im Amt. Sportleiter Markus Kopp berichtete über weitere Ereignisse aus der vergangenen Saison. In Vertretung für die Jugendleiterin Luise Schwarz informierte Kopp anschließend über die sehr gute Jugendarbeit im Verein. Auch sind neue Jungschützen jederzeit willkommen. Das Ferienprogramm konnte wegen Corona nicht stattfinden. Es fanden jedoch an 4 Tagen ein Sommer-Übungsschießen für Schüler/Jugend und Junioren statt, die gut angenommen wurden.

Es folgte der Bericht des Kassiers Werner Treuchtlinger über den derzeitigen Mitgliederstand und die finanzielle Seite des Vereins. Demnach ist der Verein finanziell gut aufgestellt. Treuchtlinger informierte auch über den Lastschrifteinzug des neuen Mitgliedsbeitrags, der am 14. Januar 2022 erfolgen wird, mit der Bitte um jeweils rechtzeitige Bekanntgabe bei Änderung einer Kontoverbindung, der Kontodeckung und bei Austritten um Rückgabe des Mitgliedsausweises. Die Kassenprüfer Hermann Kratz und Maria Riemer konnte anschließend über eine ordnungsgemäße geführte Kasse berichten, und so wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Für langjährige Verdienste im Verein und im Bayerischen und Deutschen Sportschützenbund (BSSB) wurden geehrt: 25 Jahre: Kleinhuber Elfriede 40 Jahre: Reiger Martin jun. 70 Jahre: Rothbucher Georg sen. sowie in Abwesenheit an: Langer Gabi, Blenk Josef, v. Crailsheim Ortholf, Kriechbaumer Michael, Rothbucher Georg jun., Mayer Markus, Kaiser Resi und Siegfried, Schmid Theo, Kösters Annemarie und Bernhard, Raab Evi Das Abzeichen „Silberne Gams“ wurde an Ober Agnes verliehen. Den Chiemgau Adler erhielt: Bichler Jonas, Enzinger Peter, Randlinger Christian, Reiser Sandro, Singer Alois, Strasser Josef, Wiesböck Josef, und in Abwesenheit Rothbucher Simon Eine extra Scheibe in Dank und Anerkennung für den Verein erhielt: Strell Maria und Simon jun., Wimmer Marille und Josef, sowie Rothbucher Georg sen. Das “Protektorzeichen in Silber” verliehen vom Bayer. Sportschützenbund (BSSB) durch S.K.H. Franz von Bayern erhielt: Kassewalder Franziska und Schauberger Andreas, sowie Kassewalder Otto, an den es wegen Abwesenheit noch zu einem späteren Zeitpunkt übergeben wird. In der Vorausschau auf die kommende Schießsaison informierte Markus Kopp noch über bevorstehende Schießveranstaltungen. Die Schießen um den Vereins- und Gemeindepokal werden nicht nachgeholt. Neueste Infos sind auch jeweils über die Homepage des Vereins abrufbar.

Reinhard Feiler, Schriftführer SG-Amerang e.V.

Kommentare