Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vier Feriencamps mit mehr als 140 Kindern

Basketballer des ASV Rott mit großem Engagement im Namen des Sport-Nachwuchses - Auch in den Herbstferien gab's ein Klasse-Camp

Knapp 40 Kinder waren bei 2tägigen Herbstcamp des ASV Rott Abt. Basketball dabei
+
Knapp 40 Kinder waren bei 2tägigen Herbstcamp des ASV Rott Abt. Basketball dabei

Rott am Inn - Auch das letzte Basketballcamp des ASV Rott in diesem Jahr zeigte, dass die Abteilung hier einen erfolgreichen Weg beschritten hat. Mit den rund 40 Kindern, die von den Rotter Coaches während der Herbstferien in die Techniken des Basketballspiels eingeweiht wurden, konnten im Jahr 2022 während der vier Feriencamps insgesamt mehr als 140 Kinder begrüßt werden!

Dazu kommen noch die 33 Basketball-Neulinge, die sich für den Aktionstag ‚Back on Court‘ interessiert haben. Eine stolze Zahl, die den guten Ruf, den das Rotter Basketball und seine Coaches in der Region genießen, eindrucksvoll untermauert.

Und auch die Trainer zeigten sich einmal mehr begeistert: „Ich bin immer wieder gerne bei den Camps in Rott dabei“, so Johanna Kreuzer. „Die Organisation rund um Martin Schreyer ist spitze, so dass ich mich voll und ganz auf die Arbeit mit den Kids konzentrieren kann. Diese waren an beiden Tagen hoch motiviert und hatten sehr viel Energie – sowohl die Erfahrenen, als auch die Anfänger.“

Hilario Diaz, dessen Profil normalerweise mehr auf Profi-Basketball ausgerichtet ist, lobte ebenfalls die Camp-Organisation um seinen Freund Martin Schreyer und hatte am Ende auch eine ganz bezaubernde Antwort parat, warum ihm die Camps in Rott soviel bedeuten: „Der Beweis, dass mir die Camps Spaß machen ist, dass ich auf der Heimreise jedes Mal ein magisches Gefühl habe.“

Die Abteilung Basketball bedankt sich bei den beiden Obengenannten und auch beim restlichen Trainerteam herzlichst: Rita Quinz, Magdalena Schreyer, Bahram Ehsani und Murat Deveci. Außerdem geht der Dank noch an das Sportivo-Team für die gewohnt gute Versorgung mit Nudeln und Pizza, an die Sponsoren VR Bank und Sparkasse, an REWE Martin Gruber für das Obst und die Müsliriegel sowie an Gabi Hörndl für die perfekte Fotodokumentation eines rundum gelungenen Camps.

Pressemitteilung ASV Rott am Inn Abt. Basketball

Kommentare