Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Basketball Bezirksligaspiel ASV Rott gegen Basket Vilsbiburg

BASKETBALL KRIMI IN ROTT!

Letzte Saison noch in der Jugend, jetzt mit Übersprunglizenz bei den Rotter Herren: Maik Stiller
+
Letzte Saison noch in der Jugend, jetzt mit Übersprunglizenz bei den Rotter Herren: Maik Stiller

Rott am Inn - Alles war angerichtet für einen tollen Basketball Sonntag des ASV Rott. Ein außergewöhnliches Fotoshooting für alle Jugend- und Senioren-Mannschaften bildete den Auftakt. Mannschaftsbilder und Einzelaufnahmen wurden von Profis für die "Nachwuchsprofis" erstellt. Dementsprechend war die Halle auch mit den Eltern und Jugendlichen gut gefüllt.

Dann kamen zu ungewohnter Mittagszeit die Baskets Vilsbiburg zum Bezirksligaspiel nach Rott. Der Tabellendritte war der haushohe Favorit und die Weichen schienen gestellt, doch es sollte anders kommen. Der ASV begann konzentriert, spielte eine gute Verteidigung und lag schnell mit 4:0 und 13:6 im ersten Viertel vorn. Mit 13:12 ging es in das zweite Viertel, das mit einem Run der Niederbayern begann. Vilsbiburg ging mit 20:15 in Führung. Danach spielten beiden Mannschaften eine sehr harte Verteidigung und mit 21:22 für die Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Jetzt kam die Krimi-Zeit an diesem Sonntagmittag! Der Tabellendritte ging schnell mit 31:21 in Führung. Wer jetzt dachte, der ASV knickt ein, sah sich getäuscht. Das Rotter Team, bei dem zu diesem Zeitpunkt nur noch 5 1/2 Spieler einsatzbereit waren - einer der Spieler hatte massive Wadenprobleme und sollte wenige Minuten später nicht mehr zum Einsatz kommen - gab nie auf und zwang sich zu einem Kraftakt. Der ASV kämpfte. Mit strikter Verteidigung, guten Offensivaktionen und vor allem: TEAMGEIST, näherten sie sich den Gästen an. Mit einem Rückstand von 38:44 ging es in das letzte Viertel.

Dies war nichts für schwache Nerven. Das Spiel wogte hin und her. Plötzlich lag der ASV mit 51:50 in Führung. Die Gäste konterten ihrerseits mit einem 3-Punkte-Wurf: 53:51. Dann, 20 Sekunden vor Schluss, 57:55 für Vilsbiburg. Ein letzter Angriff des ASV über Josef Müller, der mit einem Korbleger zum Ausgleich traf: 57:57 Verlängerung erster Teil (Basketball-Verlängerung immer 5 Minuten, bis es einen Sieger gibt. Anm. der Red.): Vilsbiburg schnell mit 62:57 in Führung. Der ASV gibt die passende Antwort, verteidigt hart und liegt nun seinerseits 63:62 vorn. In der letzten Minute der Verlängerung wieder die Gäste und es steht 66:68 aus Sicht der Rotter. Doch zehn Sekunden vor Ende bekommt Murat Deveci den Ball und versenkt ihn zu umjubelten 68:68!

Verlängerung zweiter Teil: Der ASV - schon lange nur noch mit fünf Spielern, während Vilsbiburg weiterhin munter durchwechseln konnte - startete fulminant und führte 73:68 eine Minute vor dem Ende. Doch zwei 3-Punkte-Würfe in Folge brachten den Gästen die 73:74-Führung. Vier Sekunden vor Schluss der letzte Angriff der Heimmannschaft, doch der erhoffte Buzzer Beater kullerte am Ring vorbei. Ende und Aus einer tollen - und von beiden Mannschaften fair geführten - Partie!

Trainer Harry Dirschl nach dem Spiel: „Keiner hat mit so einer Energieleistung gerechnet. Der Weg, den wir eingeschlagen haben, ist richtig. Die Mischung aus Jung und Alt macht es. Wenn noch der ein oder andere Jugendspieler ins Team nachrückt, dann ist der ASV Rott gut gerüstet.“ Ein besonderes Lob gab es vom Trainer für den erst 15-jährigen Mike Stiller, der eine großartige Verteidigungsarbeit ablieferte und fast das ganze Match durchspielte.

Pressemitteilung ASV Rott am Inn Abt. Basketball

Kommentare