Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schützengesellschaft Amerang e.V. gegr. 1878

Vereinspokalschiessen 2022 und Proklamation des Dorfkönigs

Im Bild die Vereinsvertreter mit der neuen Dorfkönigin Katharina Rothbucher v.li.: Konrad Gubisch, Ernst Fischbacher, Angelika Laux-Weber, Sepp Scherr, Maria Riemer, Markus Mayer (1. Platz Veteranen) Markus Kopp, Martin Dimpflmaier, Katharina Rothbucher (Dorfkönigin), Jakob Gießibl, Sepp Straßer, Christa Sigl, Rupert Mayer, Ludwig Thaller, Maria Höhne, Konrad Linner
+
Im Bild die Vereinsvertreter mit der neuen Dorfkönigin Katharina Rothbucher v.li.: Konrad Gubisch, Ernst Fischbacher, Angelika Laux-Weber, Sepp Scherr, Maria Riemer, Markus Mayer (1. Platz Veteranen) Markus Kopp, Martin Dimpflmaier, Katharina Rothbucher (Dorfkönigin), Jakob Gießibl, Sepp Straßer, Christa Sigl, Rupert Mayer, Ludwig Thaller, Maria Höhne, Konrad Linner

Amerang - Amerangs Schützen haben eine neue Dorfkönigin

Nach 2-jähriger Pandemie-bedingter Pause fand das schon immer sehr gut angenommene Vereinspokalschießen im November bei der Schützengesellschaft Amerang statt. 261 Teilnehmer aus 14 Vereinen oder Vereinigungen Amerangs, das Topergebnis zeigt wieder einmal, dass auch der Schießsport nicht in Vergessenheit geraten war. Mitte November wurde an 4 Schießtagen um möglichst gute Teiler und Ringe im sportlichen Wettkampf um Preise und um die besten Platzierungen gerungen.

Mit den meist vertretenden Teilnehmern von 40 Schützen lag der Trachtenverein vorne, konnte jedoch den 31 Schützen der Veteranen nicht Paroli bieten. Die Veteranen lagen mit ihrem Schießergebnis auf dem 1. Platz mit 418,4 Punkten vor dem Trachtenverein mit 457,6 Punkten und konnten somit den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen. Was auch lautstark gefeiert wurde. Die nächsten Platzierungen waren auf Platz 3 der SV Amerang mit 565,0 Punkten, vor dem Feldweg mit 746,1 Punkten und dem Motorrad-Stammtisch auf Platz 5 mit 750,4 Punkten. Die weiteren Plätze belegten, Dorfmusik mit 798,3 Punkten, Kindergarten mit 941,5 Punkten, Suranger-Stammtisch mit 1022,1 Punkten, Gemeinderat mit 1022,0 Punkten, Bulldogfreunde mit 1194,2 Punkten, Schäferhunde OG Amerang mit 1269,8 Punkten, Freiwillige Feuerwehr Amerang mit 1276,5 Punkten und die Theatergemeinschaft Amerang 1281,6 Punkten. Der Club 100 kam mit nur 8 Teilnehmern leider nicht mehr in die Wertung.

Dass der Schießsport auch in Punkto Geselligkeit bei der Preisverteilung und Bekanntgabe der Sieger und Proklamation des Dorfkönigs, resp. der neuen Dorfkönigin, großes Interesse fand, wurde im ‚ausverkauftem Haus‘ im Schützenstüberl auch bestätigt. Die Preisverteilung nahm unser 1. Schützenmeister Markus Kopp vor. So wurden sehr viele Preise vergeben, wobei hier ein Schütze besonders hervorzuheben ist: Otto Kassewalder lag mit einem 1,4 Teiler und 99 Ringen überragend auf dem 1. Platz. Aber auch die weiteren Schießergebnisse konnten sich sehen lassen. So musste man schon einen Teiler bis max. 50 vorweisen, um einen der reichlich vorhandenen Preisen zu erhalten.

Nach Verlesung der vielen Ergebnissen von Ringen und Teilern konnte anschließend auch die sichtlich erfreute neue Dorfkönigin Katharina Rothbucher die Auszeichnung der Dorfkönigin 2022 entgegennehmen. Den Wanderpokal der Sieger konnte dann Markus Mayer als Vertreter der Veteranen erhalten, wobei Maria Höhne den Deckel des Pokals schneller ‚klaute‘ als er schaug´n konnte. Die nachfolgenden Feierwellen ließ die Lautstärke auch erheblich ansteigen. Amerangs 1. Schützenmeister Markus Kopp bedankt sich an dieser Stelle bei den zahlreichen Teilnehmern, die in den 4 Schießtagen ins Schützenheim gekommen sind. Bei den vielen Helfern in allen Bereichen, ohne die ein solcher großer Event nicht zu bewältigen ist. So ging ein langer Abend im Schützenstüberl mit bester Laune zu Ende. Fazit, es allen hat super gefallen und gezeigt, dass die Dorfgemeinschaft Amerangs nicht nur feiern, sondern auch zusammenhalten kann.

Reinhard Feiler, Schriftführer Schützengesellschaft Amerang e.V.

Kommentare