Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heimspiele der Rotter Basketball Jugend.

Rotter U10 fehlte am Ende ein Korb

Die Rotter u12m mit ihrem Coach Murat Deveci
+
Die Rotter u12m mit ihrem Coach Murat Deveci

Rott am Inn - Es warteten schwierigen Aufgaben in der Kreisliga auf die u10 Mixed des ASV Rott am Samstag, doch konnten diese – trotz zweier Niederlagen – zur Zufriedenheit des Trainers und der zahlreich vertretenen Eltern gelöst werden.

Im ersten Spiel des Tages waren die Burschen des SB Rosenheim klarer Favorit und so spielten sie auch. Die Rotter stemmten sich für ihre Verhältnisse gut dagegen und so hielt sich die Niederlage mit 18:58 in Grenzen. Bemerkenswert war die gute Defense-Arbeit im 3. Viertel, bei der die ASV-Spieler keinen Punkt des Gegners zuließen.

Gegen die Nachwuchsstars des TSV Wasserburg entwickelte sich anschließend ein offenes Spiel. Auch hier konnte Trainer Alexander Fritsch eine gute Defense loben, aber leider wurden viele Möglichkeiten zu punkten hektisch vergeben. Auch der entscheidende letzte Korb wollte nicht fallen und so konnte die Wasserburger u10m mit 22:20 die Oberhand behalten.

Mit viel Begeisterung ging die u12m am Sonntag in das Kreisligaspiel gegen den WSV Glonn und konnten bis zum Ende des 3. Viertels einen deutlichen 13:2 Vorsprung herausspielen. Coach Murat Deveci setzte dann im Schlussabschnitt vorzugsweise diejenigen Spieler ein, die noch nicht zu einem Korberfolg gekommen waren. Beide Teams spielten mit viel Spaß und am Ende wurde es dann noch etwas knapp für die Rotter. Endstand 13:9 für die Hausherren.

Das abschließende Match gegen den SB Rosenheim war dann eine klare Sache für die Gäste. Rott verlor mit 8:61, aber trotz des deutlichen Punkteunterschieds wurde das Ziel erreicht, nicht in eigener Halle dreistellig unterzugehen. So konnten die ASV-Akteure mit erhobenem Kopf den Court verlassen.

Pressemitteilung ASV Rott am Inn Abt. Basketball

Kommentare