Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Norwegischer König

Beinoperation bei Harald V. geglückt

König Harald V.
+
König Harald V. von Norwegen wurde erfolgreich am Bein operiert. Foto: Felix Kästle/dpa

Der norwegische König Harald V. musste wegen eines Sehnenschadens oberhalb des rechten Knies operiert werden. Den Eingriff hat er gut verkraftet.

Oslo (dpa) - Norwegens König Harald V. (83) ist erfolgreich am Bein operiert worden. Das teilte das norwegische Königshaus auf seiner Webseite mit. Nach der OP im Reichskrankenhaus in Oslo befinde sich das norwegische Staatsoberhaupt in guter Verfassung.

Die Operation war wegen eines Sehnenschadens oberhalb des rechten Knies des Monarchen notwendig gewesen. Dafür war Harald seit im Krankenhaus. Er ist nun vorerst bis zum 14. Februar krankgeschrieben und wird bei offiziellen Angelegenheiten bis auf Weiteres von seinem Sohn, Kronprinz Haakon (47), vertreten.

Für den König ist es der zweite Aufenthalt in dem Reichskrankenhaus innerhalb weniger Monate gewesen: Im Oktober war bei ihm dort eine künstliche Herzklappe ausgetauscht worden. Auch damals war alles ohne Probleme glattgegangen.

© dpa-infocom, dpa:210130-99-233313/2

Mitteilung des Hofes (auf Norwegisch)

Kommentare