Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rapper

Kanye West stellt sein neues Album vor

US-Rapper Kanye West
+
US-Rapper Kanye West hat ein neues Album herausgebracht.

US-Musiker Kanye West ließ mit seiner Albumveröffentlichung auf sich warten. Nun präsentierte er sein neues Werk - in einem Stadion.

Atlanta - Gewohnt großspurig hat Rapper Kanye West erstmals sein neues Album „Donda“ öffentlich vorgestellt.

Der 44-Jährige ließ die Tracks seines zehnten Studioalbums übereinstimmenden Medienberichten zufolge gestern Abend in einer ausverkauften Veranstaltung in einem Stadion in Atlanta (Georgia) abspielen. West selbst war auch dabei: Im Internet kursierende Videos zeigten ihn wortlos auf dem Feld der Arena herumlaufen, manchmal ins Publikum zeigen oder auf die Knie gehen.

Trotz der laufenden Scheidung sei auch Noch-Ehefrau Kim Kardashian mit den gemeinsamen Kindern anwesend gewesen. Ebenso war Superstar Jay-Z Medien zufolge in einem Song zu hören - dies überraschte einige angesichts der Entfremdung der beiden in den vergangenen Jahren.

„Donda“, benannt nach Wests gestorbener Mutter, sollte eigentlich heute offiziell erscheinen. Zunächst ließ das Album auf diversen Streamingportalen aber auf sich warten. Fans von Kanye West scherzten darüber, hat der Rap-Star sich doch ein Image aufgebaut, seine Musik niemals rechtzeitig fertig zu bekommen. Eigentlich hatte „Donda“ schon vergangenen Sommer erscheinen sollen. dpa

Kommentare