Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Filmfans aufgepasst

Geheimtipps neben Netflix & Co. – diese Vorteile haben Chili, Rakuten TV und Videobuster

Die Apps von Netflix, Disney+ und Prime Video auf einem Smartphone.
+
Netflix, Disney+ und Amazon Prime sind die größten drei Streaminganbieter. Doch sie könnten bald Konkurrenz bekommen.

Kleine Streaming-Anbieter wie Chili, Rakuten oder Videobuster werden oft übersehen. Dabei bieten sie viele Vorteile für Film- und Serienfans. 

Netflix, Amazon Prime, Disney+ – die meisten Menschen besitzen ein oder gleich mehrere Konten bei diesen Anbietern. Schließlich bieten die Streaming-Giganten eine große Auswahl an Serien, Filmen und Dokumentationen. Darunter sind preisgekrönte Eigenproduktionen*. Kleinere Online-Videotheken haben es im Vergleich schwer. Doch Anbieter wie Chili, Rakuten TV oder Videobuster sind ein echter Geheimtipp. 

Chili: Streamen ohne Abo

Chili ist der perfekte Streamingdienst für Unentschlossene. Hier können Nutzer Filme und Serien leihen oder kaufen, ohne davor ein Abo abschließen zu müssen. Dafür erstellen sie zunächst ein Konto bei Chili. Die Registrierung ist kostenlos und auch mit einem Facebook oder Google-Konto möglich. Danach können Nutzer aus der großen Videothek Filme auswählen und entscheiden, ob sie sie leihen oder kaufen möchten. Die Bezahlung läuft beispielsweise über PayPal, per Kreditkarte oder Klarna-Rechnung.

Die Filme lassen sich herunterladen und so auch offline abrufen. Die Preise hängen beispielsweise vom Erscheinungsdatum eines Titels ab und in welcher Qualität der Film gestreamt werden soll. Neuerscheinungen kosten geliehen um die 3,99 Euro – ein gekaufter Titel im Schnitt 11,99 Euro. Doch es gibt auch sehr günstige Angebote: Manche Filme sind bereits für 90 Cent zu haben.
Wer nicht regelmäßig streamt und nur bestimmte Blockbuster abwartet – für den ist Chili eine gute Wahl.

Auch interessant: Wegen neu angekündigter Serie: Zahlreiche Netflix-Nutzer kündigen ihre Abos.

Bei Rakuten TV kostenlos Filme und Serien genießen

Auch bei Rakuten TV ist eine Registrierung kostenlos. Danach gibt es verschiedene Optionen. Nutzer können entweder ein monatliches Abonnement abschließen oder gezielt bestimmte Filme und Serien leihen oder kaufen. Einen Film für 48 Stunden auszuleihen, kostet von 99 Cent bis 6,99 Euro. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei etwa 10 Euro.

Besonderer Pluspunkt: Bei Rakuten TV gibt es die Möglichkeit kostenlos Inhalte zu streamen – dafür bekommen Nutzer jedoch Werbung angezeigt. Die Auswahl von Rakuten TV Free lässt sich auch ohne Account in der Smart-TV-App des Anbieters abrufen. Auf der Website und anderen Geräten ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Das Angebot von Filmen ist bei Rakuten TV groß – Nutzer können aus rund 5000 Inhalten auswählen. Für Serienfans ist weniger geboten. Dafür hat Rakuten einige echte Klassiker wie „Game of Thrones“ oder „Breaking Bad“ im Programm. 

Video: Netflix bietet jetzt eine neue Funktion an

Mehr erfahren: „Shadow and Bone“ auf Netflix: Buch-Fans sind enttäuscht von Horror-Szene.

Videobuster: Inhalte direkt nach Hause geliefert

Bei Videobuster können sich Nutzer Filme und Serien ganz „old school“ nach Hause liefern lassen. Die Online-Videothek verschickt Filme auf DVD oder Blu-ray noch mit der Post. Dafür schließen Filmfans ein sogenanntes Verleih-Abo ab. Für 6,99 € im Monat bekommen diese dann zwei Filme bequem an die Haustür gebracht. Auch vier Filme pro Monat oder einzelne Titel sind möglich. Für spontane Nutzer gibt es weitere Möglichkeiten. Bestimmte Titel lassen sich mit einem Videobuster-Account direkt streamen. Bei den direkt abrufbaren Inhalten ist das Angebot jedoch begrenzt. 

Chili, Rakuten und Videobuster: Für wen sich die kleinen Streaminganbieter eignen

Die kleinen Anbieter sind genau das Richtige für Filmfans, die flexibel und spontan streamen möchten. Nutzer finden dort nicht nur alte Klassiker zu Schnäppchenpreisen, sondern auch neueste Blockbuster. Das Serienangebot fällt im Vergleich etwas dürftiger aus. Dafür sind jedoch oft Hits wie „This is Us“ oder „The Big Bang Theory“ in der Auswahl. (lw) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Netflix, Prime Video und Sky: So können Sie Ihre Abos kündigen.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Kommentare